merken
Pirna

Regionalverkehr öffnet Servicebüros wieder

Der Ticket-Kauf ist wieder möglich. Kleine Umbauten sorgen für mehr Sicherheit fürs Personal.

Im Service-Büro des RVSOE in Pirna gibt es jetzt einen Schutz.
Im Service-Büro des RVSOE in Pirna gibt es jetzt einen Schutz. © RVSOE

Im Zuge der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus hatte die Regionalverkehr Sächsische Schweiz-Osterzgebirge GmbH (RVSOE) sämtliche Servicestellen geschlossen. Das ändert sich wieder.

Ab Montag, dem 6. April, ist das Servicebüro in Pirna am Zentralen Omnibusbahnhof wieder geöffnet. Zuvor wurde der Arbeitsplatz der Beschäftigten mit entsprechenden Schutzscheiben ausgestattet. Von Montag bis Freitag, 6.30 Uhr bis 17:30 Uhr, können dann dort Kunden wieder Fahrscheine kaufen oder ihre Anfragen rund um das Angebot stellen.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

In den kommenden Tagen folgen dann die drei weiteren RVSOE-Servicebüros in Bad Schandau, Dippoldiswalde und Freital, wenn dort die Ausstattung ebenfalls mit Schutzscheiben erfolgt ist.

Im Übrigen können Fahrgäste auch auf allen Fähren das komplette Angebot an Tickets erwerben, erklärt der Geschäftsführer des RVSOE, Uwe Thiele. 

Mehr zum Thema Pirna