merken
Bautzen

Rehe verursachen Unfälle auf der Autobahn

Am Montagabend stießen auf der A 4 bei Bautzen gleich zwei Autofahrer mit Tieren zusammen - in einem Fall mit heftigen Folgen.

© René Meinig

Bautzen. Rehe haben am späten Montagabend auf der A 4 zwischen den Anschlussstellen Bautzen-Ost und Bautzen-West für zwei Unfälle gesorgt. Ein 37-Jähriger war mit seinem Opel in Richtung Dresden unterwegs, als plötzlich ein Reh die Autobahn überquerte. Wie Anja Leuschner von der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz berichtet, überlebte das Tier den Zusammenstoß nicht. Der Corsa-Fahrer blieb unverletzt. Am Auto entstand Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Kurze Zeit später sprang ein weiteres Reh einem 64-Jähriger, der ebenfalls in Richtung Dresden unterwegs war, vor den Audi. Da der Zusammenstoß nicht so heftig war,  entstanden am Auto nur etwa 50 Euro Schaden. Das verletzte Tier verschwand. Da Polizisten es nicht finden konnten, informierten sie den zuständigen Jagdpächter.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Weitere Meldungen aus dem aktuellen Polizeibericht

Getränke gestohlen

Bautzen. Mehrere Getränkeflaschen haben Einbrecher aus dem Keller eines  Wohnhauses an der Schäfferstraße in Bautzen gestohlen. Der Vorfall ereignete sich am Donnerstagabend in der vergangenen  Woche, wurde der Polizei aber erst am Montag gemeldet.

Gegen parkendes Auto geprallt

Bautzen. Ein 36-Jähriger hat am Montagabend an der Kreckwitzer Straße in Bautzen offenbar die Kontrolle über seinen VW Bora verloren. Infolgedessen fuhr er gegen einen dort parkenden VW Caddy. Dabei verletzte sich der Mann leicht. Rettungssanitäter brachten ihn zur Kontrolle in ein Krankenhaus. Am Auto des Unfallverursachers  entstanden 3.000 Euro Schaden.

Ohne Führerschein gefahren

Großröhrsdorf. Den Fahrer eines Transporters haben Polizisten am Montagabend  auf der Friedrich-August-Rentsch-Straße in Großröhrsdorf gestoppt und kontrolliert. Der 32-Jährige konnte keinen Führerschein vorweisen. Als die Beamten den Deutschen überprüften, wurde schnell klar, warum. Der Mann war vor drei Wochen beim Fahren unter Alkoholeinwirkung erwischt worden. Daraufhin wurde seine Fahrerlaubnis vorläufig eingezogen. Jetzt erstatteten die Beamten erneut Strafanzeige gegen den 32-Jährigen. 

Fahrrad entwendet

Ottendorf-Okrilla. Ein Fahrrad im Wert von rund 1.000 Euro wurde in der Nacht zu Ostermontag aus einem Fahrradschuppen an der Buchenstraße in Ottendorf-Okrilla gestohlen. Zuvor hatten die  Täter die Tür gewaltsam geöffnet. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Bautzen