Merken

Reichen die Arztpraxen?

Der Bedarf an Medizinern wird steigen. Kommunen sollten deshalb aktiv werden.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Gibt es genügend Ärzte im Rödertal?
Gibt es genügend Ärzte im Rödertal? © dpa

Radeberg. Die Menschen werden immer älter und nach den Prognosen des „Siedlungsentwicklungskonzepts Wachstumsregion Kamenz - Radeberg“ siedeln sich zusätzliche Familien in der Region an. Der Haus- und Fachärztebedarf wird deshalb steigen, sagen die Autoren der Studie. Zwar haben Kommunen bei der medizinischen Versorgung nur geringe Handlungsspielräume, doch könnten sie Rahmenbedingungen verbessern. Sie sollten geeignete, möglichst barrierefreie Praxisräume zur Verfügung stellen. Hinzu kommen Anreize in Form der Bereitstellung eines Grundstückes und Kinderbetreuungsplatzes sowie gegebenenfalls sogar finanzielle Anreize wie ein Darlehen oder Zuschüsse. Unterstützung bei der Praxisnachfolge könnten sie beispielsweise in Form von Öffentlichkeitsarbeit leisten.

Das Thema Altenbetreuung wird ebenfalls immer mehr an Bedeutung gewinnen. Hier sollten vorhandene Angebote für Pflege- und Hilfsbedürftige erhalten und geschaffen werden. (SZ)