merken

Deutschland & Welt

"Reichsbürger" lebt versteckt unter der Erde

Ein Mann lebt mit seinen beiden Kindern in einer Erdbehausung in Oberfranken. Der 50-Jährige wurde polizeilich gesucht - und jetzt gefunden.

Die Erdbehausung bietet wohnlichen Komfort. © Polizeipräsidium Oberfranken

Lichtenfels. Die Polizei hat einen mit Haftbefehl gesuchten "Reichsbürger" in einer selbstgebauten Erdbehausung in Oberfranken festgenommen. Mit seinen beiden minderjährigen Kindern hatte der 50-Jährige in der spartanisch ausgebauten Behausung in einem Steinbruch im Landkreis Lichtenfels gewohnt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. 

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Durchblättern und viel sparen

Frisch, lebendig und lesefreundlich. Stöbern Sie hier online in den aktuellen Magazinen und Partnerangeboten.

Ermittler hatten den Mann am vergangenen Samstag festgenommen, ohne dass er Widerstand leistete. Das Jugendamt kümmert sich den Angaben nach um die Kinder. Sie seien wohlauf gewesen.

Das Foto zeigt den Eingang zu einer Erdbehausung in einem Steinbruch im Landkreis Lichtenfels. © Polizeipräsidium Oberfranken

Sogenannte Reichsbürger erkennen die Bundesrepublik nicht als Staat an. Sie sprechen Grundgesetz, Behörden und Gerichten die Legitimität ab und akzeptieren keine amtlichen Bescheide. Die Bewegung wird seit Herbst 2016 vom Verfassungsschutz beobachtet. In den bundesweiten Fokus war die Gruppierung geraten, nachdem ein "Reichsbürger" 2016 einen Polizisten im mittelfränkischen Georgensgmünd erschossen hatte. (dpa)