merken

Pirna

Reifenstecher kommen nachts

An vier Autos haben Kriminelle Reifen zerstört. Die Polizei sucht Zeugen für die Taten in Heidenau. Und sie hat noch mehr vermeldet. 

© Symbolfoto: Archiv SZ

Unbekannte haben Mittwochnacht an der Melanchthonstraße in Heidenau mehrere Reifen an insgesamt vier Fahrzeugen zerstochen. Betroffen waren ein VW, ein Skoda, ein Nissan sowie ein Renault. 

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Dem Frühling entgegenlaufen

Nach dem Motto nicht länger warten, sondern starten - treffen sich am 5. Mai wieder Laufsportfreunde zum Lauf-in-den-Frühling in Freital.

Um den Fall aufklären zu können, werden Zeugen gesucht. Hinweise nehmen das Polizeirevier Pirna, Telefon 03501 5190,  oder die Polizeidirektion Dresden unter Telefon 0351 4832233 entgegen. (SZ)

Versuchte Einbrüche in zwei Kitas

In das Visier von Einbrechern gerieten zwei Kindertagesstätten an der Reichstädter Straße sowie der Straße Am Firstenweg in Dippoldiswalde. Die Täter versuchten in der Nacht zum Mittwoch, mehrere Fenster und Türen aufzuhebeln. Dies gelang ihnen nicht. Der bei dem Einbruchsversuch entstandene Schaden ist noch nicht gänzlich beziffert. 

Unfall nach Ausweichmanöver

In der Nacht zum Donnerstag war der Fahrer (50) eines Opels auf der Dresdner Straße in Neustadt unterwegs, als ihm gegen 0.30 Uhr ein unbekannter Wagen auf der seiner Fahrspur entgegenkam. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der 50-Jährige aus und streifte dabei mit seinem Wagen drei Autos am Fahrbahnrand. Dabei entstanden insgesamt rund 15.000 Euro Schaden. Der unbekannte Wagen setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen.

Ohne Kennzeichen und Pflichtversicherung unterwegs

Auf der Bischofswerdaer Straße in Berthelsdorf fiel der Polizei am Mittwochmittag ein Suzuki Swift auf  Dieser war ohne amtliche Kennzeichen in dem Neustädter Ortsteil unterwegs. Zudem stellten die Polizisten vom Revier Sebnitz fest, dass der Wagen nicht zugelassen und nicht versichert war. Gegen den 20-jährigen Fahrer wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

1 / 3

Übrigens: Die Polizei Sachsen twittert heute 24 Stunden live von ihren Einsätzen. Hier kann man den Alltag der Beamten miterleben.

Dabei wird nicht nur aus der Landeshauptstadt berichtet. Auch die Polizeireviere der Region beteiligen sich am Twitter-Marathon der Polizeidirektion Dresden.

Osterüberraschung