Teilen: merken

Reim kommt

Mit Matthias Reim haben die Organisatoren des Inselfestes einen Konzert-Coup gelandet – und damit Riesa ein Schnippchen geschlagen.

© Bodo Schackow

Von Eric Weser

Röderaue. Kai Thiele ist gut drauf. Kein Wunder, denn der Co-Organisator des Frauenhainer Inselfestes durfte jetzt endlich offiziell verkünden: Schlagerstar Matthias Reim startet mit seinem Auftritt am 25. Juni beim Inselfest sein Konzert-Comeback. Während der vergangenen Monate war der 58-jährige Künstler von der Bildfläche verschwunden. Ein Zusammenbruch nach einem Konzert infolge einer Herzmuskelentzündung zwang Reim, seine Tournee 2015 vorzeitig abzubrechen. Für den Sänger und seine Fans ein herber Schlag, zumal die Tour das 25-jährige Jubiläum von Reims Durchbruch Anfang der 1990er zelebrieren sollte. Mit dem Millionen-Hit „Verdammt, ich lieb’ dich“ avancierte Reim damals zum Star. Nach dem Ausfall im Spätsommer 2015 rappelte sich Reim binnen kurzer Zeit wieder auf, machte sogar ein neues Album. „Phoenix“ heißt es, im April soll es erscheinen. Flankiert wird die neue Platte von einer Konzerttour – zu deren ersten Terminen das Frauenhainer Inselfest gehört.

Symbolbild Anzeige
Anzeige

Sachsen in ihrem Element

Das eigene Bundesland per Film bereisen? Diese Kurzfilmreihe macht es möglich!

Stippvisite am Wochenende

Beim dortigen Organisationsteam ist man stolz, dass Matthias Reim bei seiner Bühnen-Rückkehr auch in der Röderaue eine Show spielt. Doch damit es so weit kommen konnte, war allerdings viel Arbeit nötig. Die Verhandlungen hätten bereits im Oktober begonnen, erzählt Inselfest-Organisator Kai Thiele. Wochenlang sei es hin- und hergegangen. Reim in die Röderaue zu holen, geriet zur Hängepartie. Auch ein gestandener Inselfest-Macher zeigte zwischenzeitlich Nerven: Um Weihnachten herum habe er einige schlaflose Nächte gehabt, sagt Kai Thiele – und sein Lachen verrät Erleichterung.

Stolz macht Thiele und sein Team auch, dass sie den Vorzug vor Riesa bekommen haben. Dort hatte man sich auch um das Konzert beworben. Am Ende hatten die Frauenhainer anscheinend das glücklichere Händchen. Für Kai Thiele ein Indiz, dass das Inselfest bei den Konzertveranstaltern einen guten Ruf genießt. Riesa geht dennoch nicht komplett leer aus: An diesem Sonnabend steht Reim neben anderen Schlagerstars bei der Geburtstagsshow für Sänger-Kollegin Andrea Berg in der Sachsenarena auf der Bühne. Neben einem Millionenpublikum an den TV-Bildschirmen (die ARD überträgt die Show ab 20.15 Uhr) werden die Show auch 2 800 Gäste live in der Sachsenarena erleben.

Für Reims eigenes Konzert beim Inselfest im Juni wird es 3 000 Karten geben. Kai Thiele ist zuversichtlich, dass die Show ausverkauft sein wird. Reim sei ein Publikumsliebling in der Region, ist sich der Fest-Organisator sicher. Während der Ticket-Vorverkauf für die Reim-Show gerade startet, läuft er für das Konzert des Elektro-Pop-Duos „Glasperlenspiel“ schon vier Wochen – und das zur Zufriedenheit der Organisatoren. „Wir sind noch nicht im viertstelligen Bereich, es fehlt aber nicht mehr viel“, sagt Kai Thiele. „Wobei man bedenken muss, dass wir bis jetzt kaum Werbung gemacht haben.“ Das werde sich aber ändern.

Inselfest wird umgekrempelt

Überall soll jetzt für das neu konzipierte Inselfest die Werbetrommel gerührt werden. Die 34. Ausgabe wird eine Bewährungsprobe für die Traditionsveranstaltung. Denn die vergangenen Jahre liefen wirtschaftlich alles andere als zufriedenstellend, das Inselfest schrieb rote Zahlen. Für die Organisatoren, darunter die Gemeinde Röderaue, war das finanziell nicht mehr zu stemmen.

Um die Traditionsveranstaltung nicht beerdigen zu müssen, stellten die Verantwortlichen das Konzept um, ohne dabei den Charakter des Familien- und Konzertfestes grundlegend zu verändern. Zwar müssen Konzertbesucher jetzt deutlich mehr zahlen als bei den vergangenen Inselfest-Ausgaben. Familien und andere Besucher kommen dafür aber nun kostenfrei aufs Festgelände mit seinen viele Attraktionen. Ein Wagnis für die Organisatoren. Bis jetzt seien die Rückmeldungen zum Kurswechsel aber überwiegend positiv, sagt Kai Thiele.

Das Frauenhainer Inselfest geht zwischen Freitag und Sonntag, 24. bis 26. Juni, über die Bühne.

Tickets für die Konzerte von Glasperlenspiel (Normalpreis: 28,50 Euro; Kinder bis 12 Jahre in Begleitung: 10 Euro) und Matthias Reim (39,90 Euro) gibt es unter anderem im SZ-Treffpunkt, Hauptstraße 56, in Riesa.