merken

Kamenz

Reise-Wünsche auf Zukunftskurs

Das Schwepnitzer Busunternehmen bietet jetzt auch Gaudi-Reisen an. Und feiert am 14. April groß mit vielen Partnern.

Die Brüder André und René Boinski (l.) sind startklar. Für die aktuelle Bus-Saison und für die lang geplante Geschäftsübernahme der Firma „Reisewünsche“ in Schwepnitz. In vierter Generation führen die beiden dann das Traditionsunternehmen weiter. © René Plaul

Die Brüder André und René Boinski sind startklar. Für die aktuelle Bus-Saison. Und für die lang geplante Geschäftsübernahme der Firma „Reisewünsche“ in Schwepnitz. In vierter Generation führen die beiden dann das Traditionsunternehmen weiter. „Die letzten Jahre haben wir bereits vieles erneuert und etwas umstrukturiert. Auch neue Fahrten sind dazugekommen“, erzählt René Boinski stolz. Ihre Eltern, Marie-Luise und Gerd, werden weiterhin im Unternehmen mitarbeiten und unterstützen sie natürlich tatkräftig mit Erfahrungen. „Sogar unsere Oma sieht manches etwas kritisch, was wir als Jugend für Ideen und Vorstellungen haben. Aber bis jetzt ist uns fast alles so gut gelungen, dass es immer weiter geht“, erzählen die Brüder schmunzelnd.

FLORIAN -Die Fachmesse für Feuerwehr, Zivil- und Katastrophenschutz

Vom 10. bis 12. Oktober 2019 werden auf der FLORIAN die Technologien der Zukunft für Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz gezeigt.

Familienunternehmen seit 1956

Reise-Wünsche war als Familienunternehmen 1956 von Walter Domschke gegründet worden, später wurde es von Wolfgang Wünsche weitergeführt. An dessen Namen knüpfen aus Traditionsgründen auch die Nachkommen in der Unternehmensführung an. Auch heute braucht es für ein florierendes Geschäft ein starkes Team. Das hat man, doch auch um den Nachwuchs ist man bemüht. „Wir suchen ständig Auszubildende oder Quereinsteiger, die sich für den Beruf des Berufskraftfahrers interessieren“, so René Boinski. Ausbildungskosten werden unter anderem von der Firma übernommen, um die angehenden Kraftfahrer zu unterstützen. Und auch Tourismuskaufleute werden in Schwepnitz gern ausgebildet.

Individuelle Reisen boomen

Das Geschäft mit individuellen Reisen boomt nämlich. „Wir haben einiges mehr an Fahrten für die rüstige, reiselustige Generation, aber auch für junge Leute sowie Familien ins Programm genommen. Zum Beispiel Fahrten in Freizeitparks, wie den Sonnenlandpark, Belantis oder nach Plohn. Oder Tagesfahrten ins Tropical Island“, so René Boinski. Auch die Idee der Party-Busse kommt bereits gut an. Gäste werden dabei bequem und sicher zu Open Airs nach Straßgräbchen oder Gelenau gefahren. „Gelenau unterstützen wir 2019 erstmals mit zwei Bussen parallel und insgesamt vier Routen“, freut man sich. Übrigens: Mehrtagesreisen werden ab sofort zusammen mit einem starken Reisepartner, den „A-Teams“ aus Schirgiswalde, umgesetzt. Damit kommen neue Ziele, neue Programme und tolle Veranstaltungen ins Programm. Und verbessern um ein Vielfaches die Durchführungsquoten. Letzte Woche ging es beispielsweise mit drei Bussen auf Saisonauftaktreise in den Bayrischen Wald mit Entertainer Heiko Harig. Weitere Gaudireisen mit ihm sind im Katalog zu finden.

Neu: Bus mit Panoramaglasdach

Gegen Ende 2019 sollen sich dann noch zwei neue Linienbusse zur Flotte der bisherigen fünf gesellen. „Mit der Generationsübergabe haben wir auch ein neues Logo für unsere Busse im Blick. Im November wird man dazu mehr erfahren bei der großen Bustaufe“, verrät René Boinski schon einmal. Aktuell sind zudem zwei Reisebusse im Einsatz – einer davon der Top Class 500, ein Premium-Reisebus mit Panoramaglasdach, der bislang einmalig in Sachsen zu finden ist. Darauf ist man freilich stolz. Diese ganzen Neuerungen will die Firma am Sonntag, dem 14. April zünftig feiern. „Und da gerade selber kein Jubiläum ins Haus steht, holen wir uns Vereine und andere Unternehmen ins Boot, die Gründe zum Feiern haben“, so René Boinski. Mit dabei ist die „Individuell Design Agentur“ von Mandy Wirth sowie das DDR-Museum Schwepnitz mit seinem 5. Geburtstag. 11. Jubiläum hat der Verein Peritur vom Rittergut Großgrabe, der Malerfachbetrieb Martin Sonntag darf sich über sein 10-Jähriges freuen, der Erlebnishof Cosel e.V. kann 15 Jahre nachweisen und der Kleintierzuchtverein von 1909 Schwepnitz und Umgebung e.V. gleich 110. Das bunte Unterhaltungsprogramm startet am Sonntag, 10.30 Uhr mit dem Orchester Lausitzer Braunkohle, welches ebenfalls 60. Jubiläum hat.

Im Laufe des Tages werden „Die QuickStepps“ mit ihrem Showtanz für Stimmung sorgen. Auch die Freie Schule Schwepnitz hat Darbietungen geplant. Am Nachmittag werden Preise verlost und im Anschluss startet die After-Show-Party mit der Band Never Walk Alone, die flotten German-Irish-Folk-Rock im Gepäck hat. „Wie unser Firmenkonzept ist auch das Jubiläumsfest im Grundgedanken aufgebaut: Gemeinsam stark für die ganze Region!