merken

Großenhain

Reiseimpfungen auf Rezept

Vor einer weiteren Auslandsreise sollte man über Schutzimpfung nachdenken. Bei der Barmer geht das jetzt ohne Zuzahlung.

©  dpa / Symbolbild

Riesa/Großenhain. Vor Beginn der Urlaubssaison ist ein Impfcheck angebracht. „Wer ferne Länder bereist, ist manchmal höheren gesundheitlichen Risiken ausgesetzt. Einige dieser Gefahren lassen sich durch Reiseschutzimpfungen minimieren“, rät Barmer-Regionalgeschäftsführer Matthias Fuchs in Riesa. Daher kann ein ausreichender Impfschutz enorm wichtig sein und Leben schützen. 

Die Barmer hat ihre Satzungsleistung erweitert und übernimmt die kompletten Kosten für Reiseschutzimpfungen ihrer Versicherten. Um das Verfahren zu vereinfachen, hat die Kasse in Sachsen mit der Kassenärztlichen Vereinigung eine zusätzliche Vereinbarung geschlossen. 

Anzeige
IT-Administrator (m/w/d) gesucht
IT-Administrator (m/w/d) gesucht

Sie sind Netzwerkspezialist und lieben die Arbeit in Windows-Umgebungen? Der IT-Dienstleister INFOTECH sucht erfahrene IT-Administratoren (m/w/d).

Diese macht es den sächsischen Ärzten möglich, ärztliche Leistungen für Reiseschutzimpfungen für Versicherte der Barmer über die Versichertenkarte abzurechnen und ihren Patienten Impfstoffe und auch Malariaprophylaxe-Tabletten auf einem Kassenrezept zu verordnen. 

Übernommen werden die Kosten für Impfungen gegen Cholera, Hepatitis A und B (Kombinationsimpfstoff), japanische Enzephalitis, Meningokokken, FSME, Tollwut, Gelbfieber, Typhus sowie Malaria-Prophylaxe. (SZ)

Mehr zum Thema Großenhain