merken

Rekord in Bussen und Bahnen

Die gute Konjunktur bringt dem Linienverkehr auf Straße und Schiene immer mehr Fahrgäste. Jahr für Jahr wird ein Rekord erreicht. Gut elf Milliarden Fahrgäste wurden 2013 gezählt

© dpa

Wiesbaden. Busse und Bahnen verzeichnen wieder einen Fahrgastrekord. Gut elf Milliarden Fahrgäste wurden im vergangenen Jahr im Linienverkehr auf Straße und Schiene in Deutschland gezählt, so viele wie nie zuvor und 0,5 Prozent mehr als 2012. Im Schnitt seien pro Tag rund 30 Millionen Fahrgäste in Bussen, Bahnen und Straßenbahnen unterwegs gewesen, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag mit.

Der Nahverkehr machte den Löwenanteil aus: Allein 10,9 Milliarden Fahrgäste nutzten das Angebot 2013, ein Plus von 0,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Seit 2004 sei die Zahl der Bus- und Bahnfahrer im Nahverkehr um fast eine Milliarde gestiegen, berichtete das Bundesamt. Für die Statistik werden „Beförderungsfälle“ gezählt - das bedeutet, dass Menschen mehrfach gezählt werden, wenn sie mehrmals fahren.

Anzeige
Wie leben Familien in Sachsen?
Wie leben Familien in Sachsen?

Die große Umfrage zur Familienzufriedenheit geht in eine neue Runde. Jede Antwort zählt!

Im Fernverkehr gab es im ersten Jahr dank der Liberalisierung einen starken Zuwachs bei Busfahrten - dort stieg die Zahl der Fahrgäste um 13 Prozent auf 2,8 Millionen. Allerdings sind in der aktuellen Statistik die Zahlen der 2013 neu gegründeten Unternehmen noch gar nicht enthalten. Sie sollen erst im Herbst vorliegen. Nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums gab es Ende Dezember 221 innerdeutsche Fernbuslinien. Vor der weitgehenden Freigabe des Marktes zum 1. Januar 2013 hatte es erst 86 Fernbusrouten gegeben.

Im Bahn-Fernverkehr blieb die Zahl der Fahrgäste mit 131 Millionen konstant. (dpa)