merken

Kamenz

Rekordbeteiligung beim Work-Wub

Der Familienwettstreit des SV Viktoria Räckelwitz erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Nach dem Wettstreit traten alle Familien zum Gruppenfoto an.
Nach dem Wettstreit traten alle Familien zum Gruppenfoto an. © privat

Räckelwitz. Am Wochenende fand zum 4. Mal der Worklećanske Wubědźowanje – kurz „Work-Wub“ statt. Der Sportnachmittag für die ganze Familie begann mit sportlichen Wettbewerben für die Kleinsten. In fünf Altersgruppen konnten sich die Jüngsten im Sprint, Weitsprung, Schlagballwerfen, 400m-Lauf und Zielwurf messen. So manches Mädchen ließ die Jungs im Staub der Schotterbahn stehen und sorgte für großen Beifall. Bürgermeister Franz Brußk ehrte die Sieger. Als Medaillen gab es Gebäck-Äpfel von der Bäckerei Schlappa aus Räckelwitz. Diese wurden sofort verspeist.

Anzeige
Weltgrößte Hochzeit findet in Dresden statt

Dass Kaiserschmarrn nicht nur lecker ist, beweist derzeit eine Ausstellung im Großen Garten. 

Zehn Teams starteten beim Work-Wub. Teilweise spontan zusammengestellt, hatten sie zunächst ein Quiz mit zehn Fragen zu überstehen, bei dem es Zeitgutschriften auf die Endzeit zu gewinnen gab. Anschließend absolvierten die vier Teilnehmer den Staffel-Parcours, der in Anlehnung an „Mach’s mit, mach’s nach, mach’s besser“ aus Rollevorwärts, Slalomlauf, Über-die-Bank-ziehen, Ball-Zielwurf, Balancieren, Kastendurchklettern und einem Sprint bestand. Nach der aufwendigen Endzeitberechnung stand fest – das Team „NHR Herz“ war das schnellste! Gabriel Schuster, Tim Hitzke, Damian Jurk und Kristin Müller haben den Pokal für ein Jahr. (SZ)