merken

Renault fängt Feuer

Das brennende Auto hinterlässt eine Benzinspur in der Stadt – dabei soll es kurz zuvor noch in der Werkstatt gewesen sein.

© Klaus-Dieter Brühl

Oschatz. Ausgebrannt ist am Mittwoch ein Renault Clio im Oschatzer Blumenberg. Der 66-jährige Autobesitzer war am Mittag wohl nur ein kleines Stück gefahren, als er schon die Feuerwehr alarmieren musste. Denn plötzlich war der Motor des Clios ausgegangen, erklärte der Senior später gegenüber der Polizei. Als er einen Neustart versuchte, qualmte es aus dem Motorraum – und kaum war er ausgestiegen, schlugen auch schon die ersten Flammen aus dem Fahrzeug heraus. Das Feuer wurde gelöscht und das Auto von der Polizei zwecks kriminaltechnischer Untersuchungen sicher gestellt. Der Schaden wurde mit 10 000 Euro beziffert. Die Feuerwehr musste zudem eine etwa 20 Meter lange Benzinspur auf der Straße beseitigen. Das legte den Schluss nahe, dass ein Leck am Clio die Ursache für den Brand war, heißt es von der Polizei.

Das Kuriose: Das Auto kam gerade erst aus der Werkstatt. Weil der Besitzer einen starken Benzin-Geruch im Innenraum wahrgenommen hat, brachte er den Clio in eine Werkstatt, um die Ursache beheben zu lassen. Das hatte einige Wochen in Anspruch genommen – die Fahrt am Mittwoch war die erste nach der Reparatur. (SZ)

Klinik Bavaria Kreischa
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben

Wir sind die KLINIK BAVARIA Kreischa - eine der führenden medizinischen Rehabilitationseinrichtungen in Ostdeutschland.