merken

Rentner seit Mittwoch vermisst

Ein 83-jähriger Mann aus Steinigtwolmsdorf ist aus seinem Wohnhaus verschwunden. Das Leben des Rentners ist in Gefahr.

© Polizei

Steinigtwolmsdorf. Die Polizei bittet um Mithilfe der Bevölkerung bei der Suche nach einem 83-jährigen Mann aus Steinigtwolmsdorf. Heinz Eckert hat womöglich am Mittwochmorgen sein Wohnhaus am Hohwaldweg verlassen und ist seitdem verschwunden. Die Familie des Seniors entdeckte sein Verschwinden am Nachmittag und informierte die Polizei.

Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Die Polizei und die Familie des Mannes suchten noch am Mittwoch bis tief in die Nacht hinein mit zahlreichen Streifen und Suchhunden nach dem Vermissten. Dabei unterstützte die Rettungshundestaffel Sachsen-Ost mit ihren Spezialisten. Auch ein Hubschrauber der Polizei hielt in der abgelegenen und dichtbewaldeten Grenzregion zur tschechischen Republik nach dem 83-Jährigen mithilfe einer Wärmebildkamera und Nachtsichtgeräten Ausschau – alles jedoch leider bisher ohne Erfolg. Die Suchmaßnahmen werden am Donnerstag fortgesetzt. Aufgrund der winterlichen Witterung und einer anzunehmenden Demenzerkrankung besteht Gefahr für Leib und Leben des Seniors.

Heinz Eckert ist etwa 160 Zentimeter groß, schlank und hat kurzes, graues Haar mit einer Stirnglatze. Er trägt keine Brille und sehr wahrscheinlich auch kein Mobiltelefon bei sich, womöglich aber das Mobilteil seines Festnetztelefons. Bekleidet ist er vermutlich mit einer blauen Jeans, einem dünnen Arbeitskittel und einer blauen Weste sowie brauen Schuhen.

Die Polizei fragt: Wer hat Heinz Eckert seit Mittwochmorgen in der Umgebung von Steinigtwolmsdorf gesehen oder weiß, wo sich der Vermisste aktuell aufhält?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen unter Telefon: 03591 356-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (szo)