merken

Bautzen

Rentnerin bei Unfall verletzt

Frontalcrash, Diebstahl und Tierquälerei - die Polizei musste an viele Orte im Landkreis Bautzen ausrücken.

Die Polizei müsste zu einem Unfall ausrücken. (Symbolbild)
Die Polizei müsste zu einem Unfall ausrücken. (Symbolbild) © dpa

Göda. Eine 70-jährige Mitsubishi-Fahrerin hat am Sonntagmittag einen Unfall verursacht. Die Rentnerin fuhr kam aus Richtung Dreistern wollte nach links auf in Richtung Kamenz abbiegen. Dabei achtete sie offenbar nicht auf den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit dem Toyota eines 40-Jährigen. Die Seniorin verletzte sich hierbei leicht. Rettungskräfte brachten sie zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der Schaden lag bei circa 10.000 Euro. Die Feuerwehren von Bautzen und Salzenforst beseitigten auslaufende Betriebsstoffe. Den nicht mehr fahrbereiten Mitsubishi nahm ein Abschleppunternehmen an den Haken.

Anzeige
"Kinder haben keine Scheu zu helfen!"

Können Kinder Erste Hilfe? Logo, ist die Notfallcrew überzeugt und bietet mit dem Pflasterpass spannende Erste-Hilfe-Kurse für Kinder an.

Tabakwaren gestohlen

Neschwitz. Einbrecher haben sich in der Nacht zu Sonntag unbefugt auf ein Betriebsgelände an der Übigauer Straße in Neschwitz begeben. Dort drangen sie gewaltsam in das Firmengebäude ein. Die Täter durchwühlten sämtliche Spinde und Kassen. Aus der Auslage stahlen sie eine derzeit unbekannte Menge von Tabakwaren. Der verursachte Sachschaden belief sich auf circa 1.000 Euro. Spezialisten sicherten Spuren am Tatort.

Tierquäler von Kindern beobachtet

Bernsdorf. Am Sonntagnachmittag haben in Bernsdorf zwei unbekannte Täter mehrere Tiere gequält sowie zwei Zeugen beleidigt. Zwei elfjährige Kinder beobachteten, wie zwei Männer an der Parkstraße über einen Zaun stiegen und die dort lebenden Tiere in rabiater Art und Weise quälten. Sie schubsten Ziegen um und bespuckten sie. Dann schnappten sie sich auch noch die Gänse, packten sie am Hals und schleuderten sie herum. Die zwei mutigen Beobachter forderten die Männer auf, die Tiere in Ruhe zu lassen. Daraufhin beleidigten die Täter sie verbal. Die geschockten Kinder informierten ihre Eltern und die Polizei. 

Standbetreiber bestohlen

Pulsnitz. Ein Standbetreiber auf dem Pfefferkuchenmarkt in Pulsnitz hat am Sonntagmorgen festgestellt, dass Diebe ihn bestohlen hatten. Er verständigte die Polizei. Aus seinem Zeltpavillon fehlten mehrere Kisten mit Gläsern sowie Briefbeschwerer. Der Stehlschaden belief sich auf rund 2.500 Euro. 

Mit Diebesgut und Drogen erwischt

Bautzen. Am späten Sonntagabend hat eine Polizeistreife in Bautzen ein polnisches Pärchen kontrolliert und Diebesgut sowie Drogen festgestellt. Die Beamten entdeckten im Laderaum des Opel Vivaro der beiden 41-Jährigen vier verdeckte und neuwertige Katalysatoren. Das Diebespaar zeigte zu den Sachen keine Rechnung und machte widersprüchliche Angaben. Die Polizei klärt nun die Eigentumsverhältnisse der Gegenstände. Die Ordnungshüter fanden im Rucksack der Fahrerin auch zwei Plastiktüten mit einer betäubungsmittelähnlichen Substanz. Der Drogentest schlug positiv auf Amphetamine an. Die Pkw-Lenkerin selbst fuhr nicht unter dem Einfluss berauschender Mittel. 

Nummernschilder mit Klettverschluss

Sohland. Am Sonnabend kontrollierten die Polizei gegen 12.30 Uhr in Sohland einen an einem Haus haltenden grünen Volvo und seine drei Insassen. Der Fahrer montierte gerade die vorher per Klett befestigten tschechischen Nummernschilder ab und versteckte sie unter einer Fußmatte. Die 31-jährige Mitfahrerin sowie der 34-jährige Mitfahrer konnten sich ausweisen, der 29-jährige deutsche Fahrer hatte jedoch seinen Ausweis im Haus liegen. Die Polizisten begleiteten ihn dorthin und wurden auf zwei im Wohnzimmer stehende Bongs aufmerksam. Diese wiesen Gebrauchsspuren und Anhaftungen von Marihuana auf. Der Mann konnte sich zwar nun ausweisen, besaß aber keinen Führerschein. Außerdem fanden die Beamten auf dem Grundstück einen umlackierten Fahrradrahmen, der aus einer Diebstahl stammt. Ebenfalls gestohlen waren auch die tschechischen Klettnummernschilder. Diese, der Fahrradrahmen und die beiden Bongs wurden sichergestellt. 

Schlagstock und Springmesser im Auto

Bernsdorf. Am Sonntagmorgen hat die Polizei bei einem 25-Jährigen in Bernsdorf mehrere verbotene Gegenstände gefunden. Die Ordnungshüter kontrollierten den Fahrzeugführer eines Mitsubishi in der Ernst-Thälmann-Straße. Bei der Kontrolle fanden die Beamten im Pkw des jungen Mannes einen Teleskopschlagstock. In einer Tasche trug er auch noch ein Springmesser mit einer Klingenlänge von 9,5 Zentimetern bei sich. Die Polizisten stellten beide Gegenstände sicher. 

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.