merken

Rentnerin die Handtasche geraubt

Die Polizei sucht einen Mann, der eine 86-Jährige in Bischofswerda überfallen hat. Die Frau musste schwer verletzt ins Krankenhaus.

© Symbolfoto: dpa

Bischofswerda. Eine Rentnerin wurde am Mittwochabend Opfer eines Handtaschenräubers. Die 86-Jährige war auf der Sinzstraße in Bischofswerda unterwegs, als ihr ein unbekannter Mann die Handtasche entriss. Die Frau stürzte und verletzte sich dabei schwer. Eine Polizeistreife fand kurze Zeit später die Tasche samt Inhalt in einer nahe gelegenen Straße. Der Täter entkam unerkannt mit einem zweistelligen Bargeldbetrag. (szo)

Polizeibericht vom 28. September

Auseinandersetzung auf Molkereigelände

Radeberg. Wegen Körperverletzung, Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wird gegen einen 25-jährigen Mann ermittelt. Er wollte am Mittwochmorgen auf das Gelände der Molkerei an der Großröhrsdorfer Straße in Radeberg gelangen, nachdem er dort entlassen worden war. Mitarbeiter verhinderten das und riefen die Polizei, als der Mann begann, Türen zu beschädigen. Auch die Beamten konnten den 25-Jährigen nicht beruhigen. Sie mussten Pfefferspray einsetzen und ihn schließlich fixieren. Zwei Polizisten wurden bei dem Einsatz leicht verletzt. Der junge Mann wurde aufgrund einer psychischen Erkrankung in ein Fachkrankenhaus eingewiesen.

Ladendieb erwischt

Kamenz. In Kamenz ist am Mittwochabend ein Ladendieb gestellt worden. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie sich der Mann in einem Einkaufsmarkt am Siedlungsweg ein Duschbad im Wert von knapp zwei Euro einsteckte und dieses nicht bezahlte. Nachdem der Tatverdächtige gestoppt und auf den Diebstahl angesprochen wurde, versuchte er zu entkommen. Bei seinem Fluchtversuch schubste er den Zeugen. Der hielt den Deutschen trotzdem bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Beamten fanden bei dem 31 Jahre alten Mann weiteres Diebesgut aus anderen Geschäften in Kamenz.

Zu schnell unterwegs

Sdier. Ein Monat Fahrverbot, 200 Euro Bußgeld und zwei Punkte im Zentralregister in Flensburg drohen einem Motorradfahrer. Er ist am Mittwoch mit 100 km/h durch die Tempo-50-Zone in Sdier gerast. Er war damit negativer Spitzenreiter während einer viereinhalbstündigen Geschwindigkeitskontrolle. Jedes zehnte Fahrzeug fuhr auf der Bad Muskauer Straße zu schnell. Die automatische Messanlage löste insgesamt 136 mal aus.

Betrunken am Steuer

Radeberg. Zu tief ins Glas geschaut hatte in der Nacht zu Donnerstag offensichtlich ein VW-Fahrer in Radeberg. Eine Streife des Polizeireviers Kamenz stoppte den 30-Jährigen kurz vor Mitternacht auf der Pulsnitzer Straße. Bei der Kontrolle schlug den Beamten Alkoholgeruch entgegen. Ein Atemtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,48 Promille. Die Polizisten stellten den Führerschein des Mannes sicher, untersagten ihm die Weiterfahrt und veranlassten eine Blutentnahme.

Frischen Asphalt beschädigt

Ottendorf-Okrilla. Wegen einer Panne ist Mittwochnachmittag auf der A 4 bei Ottendorf-Okrilla ein Kleintransporter liegengeblieben. Um die Fahrbahn freizumachen, lenkte der 43-jährige Fahrer den Iveco in den abgesperrten Baustellenbereich - und dort auf die kurz zuvor geteerte, aber noch nicht ausgehärtete Fahrspur. Ein Mitarbeiter der Baufirma informierte die Polizei, dass Schaden an der neuen Asphaltdecke entstanden sei.

1 / 5
JABS
JABS – Euer Zukunftsportal
JABS – Euer Zukunftsportal

Auf JABS erfahrt ihr alles, was für eure Zukunft wichtig wird und wie ihr euch am Besten darauf vorbereitet.