Pirna
Merken

Rettungs-Heli landet am Rauenstein

Zu einem Notfall wurden Bergwacht und Rettungsdienst zu dem Felsen im Elbsandsteingebirge gerufen. Wanderer hatten schon geholfen.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Der Hubschrauber landete am Fuße des Rauensteins.
Der Hubschrauber landete am Fuße des Rauensteins. © Repro: Marko Förster

Rettungseinsatz am Wochenende am Rauenstein im linkselbischen Elbsandsteingebirge: Die Bergwacht, der Rettungsdienst und die Besatzung des Rettungshubschraubers Christoph 62 aus Bautzen waren gegen Mittag auf den Tafelberg bei Kurort Rathen zu einem medizinischen Notfall gerufen worden.

Am Einsatzort war die Patientin bereits durch Wanderer betreut worden. Nach der Erstversorgung durch die Bergwacht Bad Schandau wurde der Transport per Hubschrauber vorbereitet. Die Besatzung des Rettungshubschraubers führte anschließend eine Rettung per Winde durch, um eine zügige medizinische Versorgung gewährleisten zu können.

Nach der Landung wurde die Patientin vom Notarzt versorgt und anschließend mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen. (mf)