merken

Bautzen

Neue Rettungsschwimmer ausgebildet

24 Frauen und Männer haben jetzt bei der Bautzener Wasserwacht einen Kurs abgeschlossen. Sie kommen vor allem an einer Stelle zum Einsatz.

Die Mitglieder der Wasserwacht Bautzen absolvieren regelmäßig Ausbildungsstunden an und auf verschiedenen Gewässern. Kürzlich endete ein Kurs für 24 neue Rettungsschwimmer.
Die Mitglieder der Wasserwacht Bautzen absolvieren regelmäßig Ausbildungsstunden an und auf verschiedenen Gewässern. Kürzlich endete ein Kurs für 24 neue Rettungsschwimmer. © Wasserwacht Bautzen

Bautzen. Bei Wasserwacht Bautzen haben jetzt 24 neue Rettungsschwimmer ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Zuvor lernten sie Röhrscheidtbad Bautzen, wie man eine hilfebedürftige Person im Wasser abschleppt oder wie es sich anfühlt, in Kleidung zu schwimmen. Neben praktischen Übungen im Wasser standen auch theoretische Inhalte auf dem Ausbildungsplan, zum Beispiel zur Ersten Hilfe und zur Gefahrenvermeidung.

Die Kurse sind vor allem bei vielen Jugendlichen sehr beliebt, die in den Sommerferien an der Ostsee als Rettungsschwimmer ehrenamtlich aktiv sein möchten oder einen Ferienjob in den Freibädern anstreben. Das berichtet der Leiter der Bautzener Wasserwacht Dirk Rätze. Der nächste Rettungsschwimmerkurs ist für September geplant.

Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Im vergangenen Jahr haben die ehrenamtlichen Rettungsschwimmer der Wasserwacht Bautzen von Mai bis September am Olbasee, der zwischen Wartha und Kleinsaubernitz liegt, insgesamt 1.100 ehrenamtliche Wachstunden absolviert. In zwölf Fällen mussten sie Erste-Hilfe-Maßnahmen durchführen.

Wie die Wasserwacht Bautzen informiert, ist sie auf private Spenden angewiesen und benötigt dringend Unterstützung bei der Anschaffung neuer Erster-Hilfe-Ausrüstung für die kommende Badesaison. (SZ)

Weiterführende Artikel

Rettungsschwimmer fehlen in Sachsen

Rettungsschwimmer fehlen in Sachsen

Für den Sprung ins erfrischende Nass sind sie unverzichtbar. Doch Rettungsschwimmer sind knapp. Und dann gibt es ja auch noch das Coronavirus.

Spendenkonto: DE51 8555 0000 1002 0193 93, Kreissparkasse Bautzen

www.drk-bautzen.de/angebote/ehrenamt/wasserwacht.html
www.facebook.com/WasserwachtBautzen

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen