Weihnachten
Merken

Richtig schenken – so geht’s

Geschenke sollen dem Beschenkten eine Freude bereiten. Was der Schenkende tun kann, damit es keine Enttäuschungen gibt.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Das passende Geschenk zu finden, ist nicht immer einfach.
Das passende Geschenk zu finden, ist nicht immer einfach. © Adobe Stock/Monet (Symbolfoto)

Geschenke für Erwachsene

  • Versierte Weihnachts-Einkäufer machen sich lange vor den Festtagen eine Liste, auf der sie die Geschenke und eventuelle Ersatz-Geschenke notieren. So kommt man nie in die Zwangslage, Geschenke in letzter Minute suchen zu müssen.
  • Wer sich eine stressfreie Vorweihnachtszeit wünscht, hört bereits über das Jahr hinweg genau zu und macht sich Notizen. Eine solche Liste schafft Auswahlmöglichkeiten und Spielraum in der Weihnachtszeit.
  • Es besteht zudem die Möglichkeit, direkt nach Wünschen zu fragen oder diese durch Familie und Freunde in Erfahrung zu bringen.
  • Die Hobbys des Beschenkten im Blick zu haben, kann hilfreich sein.
  • Ideal sind auch Geschenke für die ganze Familie oder Paare.

Geschenke für Kinder

  • Am besten erfragt man die Wünsche im Vorfeld bei den Eltern der Kinder. So können Dopplungen vermieden und Vorlieben in Erfahrung gebracht werden.
  • Wer Kindern Geschenke machen möchte, sollte zudem die häuslichen Verhältnisse beachten. Eltern sind nicht sonderlich begeistert, wenn sie etwa schwere Outdoor-Spielsachen ihres Sprösslings mehrere Treppen hinauf tragen müssen, wenn kein Lift im Hause ist.
  • Keine übertrieben große Geschenke an Patenkinder machen, besonders dann nicht, wenn es mehrere Geschwister gibt.
  • Kein lärmerzeugendes Spielzeug schenken, ohne vorher zu sondieren, ob es Probleme geben könnte. Ausgeschlossen sind natürlich Instrumente, die die Kinder spielen möchten.
  • Bei einer mehrköpfigen Kinderschar kann ein gemeinsames Geschenk sinnvoll sein.