merken
PLUS Riesa

133 Säcke voller Müll

Bei der Aufräumaktion auf den Elbwiesen zwischen Moritz und Kreinitz waren einige Fundstücke schon überraschend. Aber eines ganz besonders.

Caitlin und Colin aus Weinböhla haben in Bobersen mitgesammelt. Sie waren einem Aufruf im Radio gefolgt und hatten sich mit ihren Eltern angemeldet.
Caitlin und Colin aus Weinböhla haben in Bobersen mitgesammelt. Sie waren einem Aufruf im Radio gefolgt und hatten sich mit ihren Eltern angemeldet. © privat

Region. Ganz so viele Mitstreiter wie im Vorjahr waren es nicht. Aber fast. 93 Männer, Frauen, Jugendliche und Kinder haben zwischen Moritz und Kreinitz bei der diesjährigen Elbufer-Putzaktion mitgemacht. Sie fand am Sonnabend zum zweiten Mal nach 2019 anlässlich des World Cleanup Days statt. 

Nach dem dreistündigen Sammeln kamen immerhin 133 Müllsäcke zusammen. Zudem entdeckten die fleißigen Helfer jede Menge Schrott, Baumaterial, Autoreifen (einige sogar mit Felge), ein älteres Damenrad und einen Grill auf den Elbwiesen. Ein leerer Koffer und und eine leere Zeugnismappe, die beide in der Nähe von Kreinitz im Gras lagen, gehörten sicherlich zu den eher selteneren Fundstücken.

Familienkompass 2020
Familienkompass 2020
Familienkompass 2020

Welche Ergebnisse bringt der Familienkompass 2020 für die sächsischen Gemeinden und unsere Region hervor? Auf sächsische.de bekommen Sie alle Infos!

Aber die außergewöhnlichste Entdeckung machten die Müllsammler zwischen Bobersen und Riesa. Unbekannte hatten unterhalb der Eisenbahnbrücke am rechten Elbufer ein Zelt entdeckt. Nicht abgebaut, aber verlassen. So jedenfalls wurde es Thomas Leichner, dem Organisator der hiesigen Putzaktion berichtet. "Ein bisschen verrückt ist es schon, dass da noch ein Radio und ein Rucksack drin waren", sagt er. "Falls es jemand vermisst, kann er es sich beim Bauhof Zeithain abholen." 

Da kamen schon allerhand Müllsäcke zusammen, die allein diese Gruppe sammelte.
Da kamen schon allerhand Müllsäcke zusammen, die allein diese Gruppe sammelte. © privat
Ein altes Damenfahrrad gehörte auch zu den Fundstücken am Elbufer.
Ein altes Damenfahrrad gehörte auch zu den Fundstücken am Elbufer. © privat
Igitt, was hat denn Mama da gefunden?
Igitt, was hat denn Mama da gefunden? © privat
Am Riesaer Elbufer waren die hiesigen Cheerleader mit Oberbürgermeister Marco Müller unterwegs. 
Am Riesaer Elbufer waren die hiesigen Cheerleader mit Oberbürgermeister Marco Müller unterwegs.  © privat

Dessen Mitarbeiter hatten am Montag allerhand zu tun, um die 133 Müllsäcke und den anderen Sperrmüll aufzuladen und zum Bauhof zu transportieren. Leichner war noch am Sonnabend-Nachmittag das zwölf Kilometer lange Teilstück des Elberadwegs abgefahren, um alle Sammelstellen mittels GPS-Signal zu markieren und so den Bauhofmitarbeitern das Einsammeln zu erleichtern.

"Die Leute sollen doch bitte aufhören, in der Natur ihren Müll wegzuwerfen oder zurückzulassen", sagt Leichner. Mehrere Mitstreiter des World Cleanup Day hatten zudem festgestellt, dass an beliebten Angelstellen Müll lag. "Man sollte nicht alle Angler über einen Kamm scheren", sagt der Familienvater. Immerhin seien die meisten von ihnen ja auch Naturfreunde. Er fordert sie auf, gegenseitig Acht zu geben, dass nach dem Angeln kein Müll liegen bleibt. 

"Es ist traurig, dass man Dinge findet, wo sie nichts zu suchen haben", so Leichner. Andererseits sei es bemerkenswert gewesen, dass sich (bis auf Strehla) in allen Orten entlang der Elbe Leute gefunden hatten, Müll zu sammeln. Unterstützt wurden sie dabei auch von Helfern aus Görzig bei Zabeltitz sowie Familien aus Dresden und Weinböhla. Sie folgten einem Aufruf von Radio Energy. 

Die drei Stunden von 10 bis 13 Uhr seien schnell vergangen. "Das war nicht lange. Man musste sich fast schon bremsen", sagt Leichner. Die frische Luft am Fluss, der Sonnenschein und die Verpflegungsbeutel des Rewe-Markts in Merzdorf taten ihr Übriges dazu. Zudem hatte der Riesaer Toom-Baumarkt kostenlos die blauen Mülltüten zur Verfügung gestellt. Mehrere Leute hätten sogar am Sonntag weitergemacht. 

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa