SZ + Riesa
Merken

33.452 Zeichen über Kopf

Ein Gebäude in Streumen ziert jetzt eine deutschlandweit in dieser Form seltene Handarbeit.

 5 Min.
Teilen
Folgen
Erleichterung bei Joachim Propfe: Ein T war der letzte Buchstabe, den der Designer jetzt nach vierwöchiger Arbeit in Streumen zu kalligrafieren hatte.
Erleichterung bei Joachim Propfe: Ein T war der letzte Buchstabe, den der Designer jetzt nach vierwöchiger Arbeit in Streumen zu kalligrafieren hatte. © Eric Weser

Streumen. Joachim Propfe bittet ein letztes Mal um Ruhe. "Ich mach' jetzt den letzten Strich, bitte jetzt nicht bewegen." Dann zieht der Designer mit dem Pinsel behutsam den Querbalken des T von links nach rechts. Fertig. Einige Minuten später wird der 54-Jährige sagen, es mache sich doch eine gewisse Erleichterung breit, es geschafft zu haben. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Riesa