merken
PLUS Riesa

Abgestellt zwischen Polizei und Rathaus

Auf dem Mitarbeiterparkplatz der Stadtverwaltung gibt es einen Dauergast. Und das schon lange.

Ein Honda mit örtlichem Kennzeichen ist auf dem Parkplatz der Riesaer Stadtverwaltung abgestellt – und wächst langsam ein. Verkaufsgerüchte zu dem Areal dementiert die Stadt.
Ein Honda mit örtlichem Kennzeichen ist auf dem Parkplatz der Riesaer Stadtverwaltung abgestellt – und wächst langsam ein. Verkaufsgerüchte zu dem Areal dementiert die Stadt. © Eric Weser

Riesa. Er ist morgens schon da, wenn die ersten kommen und steht noch, wenn abends der letzte geht: Ein grauer Honda auf dem Parkplatz der Riesaer Stadtverwaltung an der Rückseite des Polizeireviers. Hat ein Mitarbeiter ihn möglicherweise dort vergessen? Das Auto gehöre keinem Rathaus-Mitarbeiter, erklärt die Stadt auf Nachfrage. Und: Der Wagen sei in Absprache mit der Polizei auf den Parkplatz verbracht worden.

Passiert ist das schon vor längerer Zeit. Darauf deutet hin, dass das Auto von den umliegenden Pflanzen in Beschlag genommen wird. Nach SZ-Informationen kam der Honda an die Stelle, als 2019 der Rathausplatz gebaut wurde und das Auto im Weg stand. Was mit dem Wagen passieren soll, ließ die Stadt offen. Einfach losfahren dürfte der Besitzer allerdings nicht. So sind die amtlichen Prüfsiegel am Kennzeichen abgelaufen beziehungsweise entfernt.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Ein Parkplatz für jedermann ist das Areal nahe der Freitreppe nicht. Wie Stadtsprecher Uwe Päsler erklärt, handelt es sich um eine nicht öffentliche Verkehrsfläche. Darauf weist auch ein Schild an der Zufahrt hin, an der es auch ein Tor gibt. Vorbehalten ist das Gelände den Dienstfahrzeugen der Stadt – und nach Verfügbarkeit auch ihren Mitarbeitern. Platz für alle bietet der Parkplatz mit den rund zwei Dutzend Stellflächen allerdings nicht: Die Mehrzahl der Stadt-Mitarbeiter stelle ihr Autos im öffentlichen Straßenraum ab, heißt es aus dem Rathaus.

Zu Gerüchten, wonach es Pläne gegeben hat, das Parkplatz-Areal zwischen Festner-Villa und Freitreppe der kürzlich sanierten Villa als zusätzliche Gartenfläche zuzuschlagen, erklärte die Verwaltung: Eine Veräußerung sei nicht vorgesehen. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa