merken
PLUS Riesa

Ausbildungsbörse im BSZ kehrt zurück

Nach einem Jahr Pause sollen am 2. Oktober wieder Schüler und Betriebe in Gröba zusammenkommen – unter besonderen Bedingungen.

Anne Voigt und Liam Teske sind Veranstaltungskaufleute in Ausbildung. Derzeit bereiten sie mit ihren Mitschülern am Riesaer BSZ die zwölfte Ausbildungsbörse vor. Die findet am 2. Oktober statt.
Anne Voigt und Liam Teske sind Veranstaltungskaufleute in Ausbildung. Derzeit bereiten sie mit ihren Mitschülern am Riesaer BSZ die zwölfte Ausbildungsbörse vor. Die findet am 2. Oktober statt. © Sebastian Schultz

Riesa. Anne Voigt und Liam Teske haben den Überblick: Welche Aussteller werden wo stehen, wer gemeinsam in einem Raum, wer im Außengelände? Die Veranstaltungskaufleute in spe planen es minutiös. Zumal es nur noch wenige Tage sind bis zur Ausbildungsbörse im Beruflichen Schulzentrum für Technik und Wirtschaft in Riesa-Gröba.

Zum zwölften Mal soll es die von der Riesaer Arbeitsagentur und dem Jobcenter des Landkreises Meißen gemeinsam mit dem BSZ organisierte Veranstaltung geben. Schüler ab Klasse 8, die eine Berufsausbildung machen wollen, sollen dann wieder die Möglichkeit bekommen, auf Ausbildungsbetrieben zu treffen.

Anzeige
Romantik pur - zu jeder Jahreszeit
Romantik pur - zu jeder Jahreszeit

Willkommen in einer der romantischsten Städte Deutschlands voll von märchenhafter Schönheit, Leidenschaft und herzergreifenden Geschichten.

Die Kontaktbörse ist ein etabliertes Format – und ein beliebtes. In den vergangenen Jahren kamen regelmäßig jeweils weit mehr als 1.000 Besucher. Die letzte Ausgabe 2019 zählte 90 Aussteller.

2020 fiel die Ausbildungsbörse coronabedingt aus. Weil laut den Organisatoren die Nachfrage der Firmen aber groß war, wird es dieses Jahr wieder eine geben – unter dem Motto lautet „LevelUp!“. Dabei wird pandemiebedingt vieles anders sein als bei den bisherigen elf Ausgaben. So liegt der Termin deutlich früher als sonst: Statt im November findet die Börse diesmal schon am Sonnabend, 2. Oktober, statt.

Die wohl wichtigste Neuerung für Schüler und deren Begleiter heißt aber wohl Ticketbuchung. Da die Besucherzahl auf 999 Personen begrenzt ist, die Veranstalter die Besucherströme regulieren wollen und angehalten sind, Kontaktdaten zu erfassen, müssen sich Gäste vorab personalisierte Tickets besorgen.

Die sind kostenlos und über eine neu eingerichtete Internetseite ab Freitag, 24. September, erhältlich. Bei der Buchung sind Name, Telefonnummer und Mailadresse anzugeben. Dabei können Besucher zwischen zwei Zeiträumen wählen, in denen sie am 2. Oktober im BSZ vorbeischauen wollen: entweder von 9.30 bis 11.30 Uhr oder von 12 bis 14 Uhr.

55 Aussteller aus Industrie, Handwerk, Gastronomie , Verwaltung, Handel und Dienstleistung werden dann vor Ort sein. Weniger als zuletzt , aber mehr seien nicht möglich, so die Organisatoren. Ein Novum wird sein, dass ein knappes Dutzend der Betriebe sich im Außengelände präsentieren wird. Im Gebäude werden die Betriebe diesmal auch nicht in den Gängen zu finden sein, sondern in verschiedenen Räumen.

Das Hygienekonzept sieht laut den Organisatoren vor, dass bei der Ausbildungsbörse die 3-G-Regel angewandt wird. Wer sich testen lassen muss, braucht einen zertifizierten Schnelltest mit negativem Ergebnis, das nicht älter als 24 Stunden ist. Sollte am 2. Oktober die Überlastungsgrenze in den Kliniken erreicht sein, würde die 2-G-Regel angewandt, was für Ungeimpfte und jene, die keinen Genesenen-Nachweis erbringen können, einen PCR-Test nötig machen würde. Unabhängig, welche G-Regel gilt, gehören Masken und Mindestabstände am Veranstaltungstag dazu. Wer Erkältungssymptome hat, darf nicht aufs Gelände.

Weiterführende Artikel

Ausbildungsbörse im BSZ hat noch freie Plätze

Ausbildungsbörse im BSZ hat noch freie Plätze

Schüler können sich am Sonnabend in Riesa über Lehrstellenangebote von mehr als 50 Betrieben informieren. Wer sich vorab anmeldet, hat einen Vorteil.

Die Organisatoren der zwölften Ausbildungsbörse, die auch gleichzeitig wieder Tag der offenen Tür am BSZ ist, hoffen trotz der Umstände auf viele Besucher. Für die gibt es am 2. Oktober auch ein Imbissangebot, dessen Einnahmen dem Abiball des beruflichen Gymnasiums zufließen. Auch eine Tombola ist geplant. Als Preise winken unter anderem eine Führung im Dresdner Harbigstadion und ein Eintagesticket für den Vergnügungspark Belantis bei Leipzig.

Alle Infos zur Ausbildungsbörse und dem Tag der offenen Tür am 2. Oktober am BSZ auf der Paul-Greifzu-Straße 51 in Riesa sowie Ticketbuchung ab 24. September, 16 Uhr, unter www.focus-future.net

Mehr zum Thema Riesa