merken
Riesa

B 182 bei Strehla nochmals gesperrt

Die Bundesstraße Richtung Torgau war schon in der Nacht zum Donnerstag nach einem Unfall dicht. Am Vormittag wiederholte sich das Schauspiel.

Im Graben gelandet: Die Bergung eines Lkws vom Rand der B 182 bei Strehla gestaltete sich am Donnerstag als schwierig.
Im Graben gelandet: Die Bergung eines Lkws vom Rand der B 182 bei Strehla gestaltete sich am Donnerstag als schwierig. © Sebastian Schultz

Strehla. Autofahrer zwischen Strehla und Torgau mussten sich am Mittwoch und Donnerstag auf Umleitungen einstellen. Ursache war ein Unfall, der sich am Mittwoch gegen 21.45 Uhr ereignet hatte. Da war im Ortsteil Paußnitz ein DAF-Lkw von der B 182 abgekommen.

Laut Polizei war der Sattelzug von Torgau in Richtung Strehla unterwegs. In einer Kurve rutschte er bei winterlichen Verhältnissen von der Fahrbahn und beschädigte unter anderem Leitpfosten. Zur Bergung des beladenen Lkw musste die Straße mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Anzeige
Fit und ohne Erkältung durch den Winter
Fit und ohne Erkältung durch den Winter

Nicht nur ein gesunder Lebensstil, auch ein Griff in die Phytothek kann dabei helfen, den Körper zu stärken. Professionelle Beratung gibt es in den StadtApotheken.

Warum für die Bergung nochmals die B 182 gesperrt werden musste, wird aus diesem Bild klar.
Warum für die Bergung nochmals die B 182 gesperrt werden musste, wird aus diesem Bild klar. © Sebastian Schultz
Mit zwei Autokränen musste ein Abschleppbetrieb anrücken. Der Lkw war bereits am Abend vorher in den Graben gerutscht.
Mit zwei Autokränen musste ein Abschleppbetrieb anrücken. Der Lkw war bereits am Abend vorher in den Graben gerutscht. © Sebastian Schultz

Allerdings konnte das Projekt in der Nacht nicht mehr fertiggestellt werden. Wie die Polizei auf Anfrage von sächsische.de bestätigt, wurde die B 182 am Donnerstagvormittag nochmals gesperrt, weil sich der Lkw noch immer im Graben befand. "Zur Bergung waren zwei Autokräne nötig. Für weitere drei Stunden wurde eine erneute Sperrung angemeldet", so ein Polizeisprecher. Laut Plan sollten die Behinderungen am frühen Nachmittag vorbei sein.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa