merken
Riesa

Bahn informiert Bürger per Videokonferenz

Jeder, der will, kann sich reinschalten, wenn die DB Netz AG Einzelheiten des geplanten Streckenausbaus zwischen Riesa und Zeithain nennt.

Der Bahnhof Riesa soll ab 2028 umgebaut werden.
Der Bahnhof Riesa soll ab 2028 umgebaut werden. © Sebastian Schultz

Riesa. Es gehen noch ein paar Jahre ins Land, ehe die letzte Teilstrecke des Verkehrsprojektes Deutsche Einheit Nummer 9 ausgebaut wird. Der Bahnhof Riesa soll zum modernen Eisenbahn-Knotenpunkt umgebaut werden, und die Strecke zwischen Zeithain und Röderau soll ein drittes Gleis erhalten.

Schon jetzt will die Deutsche Bahn die Bürger in den betroffenen Gemeinden über Einzelheiten des Bauvorhabens informieren. "Wir wollen die Bürger rechtzeitig in die Pläne einweihen", sagt ein Pressesprecher der Bahn. Das sei eine Konsequenz aus den jahrelangen Streitigkeiten zum Bahnhof-Großprojekt Stuttgart 21.

Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Normalerweise besuchen Bahn-Verantwortliche die Gemeinden und führen dort Bürgerfragestunden durch. Doch wegen der Corona-Pandemie sind große Menschenansammlungen zurzeit unmöglich. Deshalb weicht die Bahn auf das Internet aus. Per Mausklick kann jeder, der will, am 3. Dezember an einer virtuellen Informationsveranstaltung teilnehmen.

"Wir haben schon etliche solcher Veranstaltungen durchgeführt und damit gute Erfahrungen gemacht", bestätigt eine weitere Bahnsprecherin. Eine vorhergehende Anmeldung sei nicht nötig. Es gebe auch keine Kapazitätsgrenze. Interessenten sollten lediglich darauf achten, dass die Internet-Fragestunde am 3. Dezember nur von 18 bis 19.30 Uhr freigeschaltet ist.

Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nummer 9 soll den Personenzugverkehr zwischen Dresden und Leipzig deutlich schneller machen als noch Anfang der 1990er Jahre. Auf einigen Teilstrecken ist die durchweg angestrebte ICE-Geschwindigkeit von 200 km/h schon möglich. Momentan arbeitet die Bahn an der vorletzten Teilstrecke zwischen Zeithain und Leckwitz. Sie soll 2025 fertig werden.

  • Um an der virtuellen Informationsveranstaltung am 3. Dezember ab 18 Uhr teilnehmen zu können, klicken Sie auf: https://slidesync.com/VnkRr8ZkDa

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa