Riesa
Merken

Baumpflanzung bekräftigt Partnerschaft zwischen Riesa und Lonato

Die Verbindung zwischen den Städten besteht seit zehn Jahren – und ist jetzt auf verschiedene Weisen symbolisch erneuert worden.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Der Riesaer Riese, Lonatos Bürgermeister Roberto Tardani, Riesas Stahlwerksdirektor Uwe Reinecke, Feralpi-Chef Guiseppe Pasini, Sänger Paolo Antognetti und Riesas OB Marco Müller (v.l.n.r.) beim Pflanzen eines Ahorns vorm Riesenhügel.
Der Riesaer Riese, Lonatos Bürgermeister Roberto Tardani, Riesas Stahlwerksdirektor Uwe Reinecke, Feralpi-Chef Guiseppe Pasini, Sänger Paolo Antognetti und Riesas OB Marco Müller (v.l.n.r.) beim Pflanzen eines Ahorns vorm Riesenhügel. © Riesa und die Welt e.V.

Riesa. Mit einem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt hat am Sonnabend der dreitägige Riesa-Besuch einer Delegation aus der italienischen Partnerstadt Lonato del Garda seinen Abschluss gefunden. Das hat der Verein Riesa und die Welt mitgeteilt.

Anlass hatte das zehnjährige Bestehen der Partnerschaft zwischen beiden Städten gegeben. Gefeiert wurde es im Rahmen des 30. Jubiläums von Feralpi Stahl.

"Während des unbeschwerten Abends unterzeichnete Bürgermeister Roberto Tardani, der von seiner Frau Donata Bertazza sowie dem Opernsänger Paolo Antognetti und Laura Tolletini begleitet wurde, gemeinsam mit Marco Müller und Susanne Voigt (Vorstandschefin Riesa und die Welt, Anm. d. Red.) eine Urkunde, die das Fortbestehen der freundschaftlichen Verbindung nochmals bekräftigen soll", hieß es vom Verein Riesa und die Welt, der sich der Pflege von Riesas Städtepartnerschaften verschrieben hat.

Riesas OB Marco Müller (r.) übergab Lonatos Bürgermeister Roberto Tardani am Sonntag ein Bildnis der Türme von Lonato.
Riesas OB Marco Müller (r.) übergab Lonatos Bürgermeister Roberto Tardani am Sonntag ein Bildnis der Türme von Lonato. © Riesa und die Welt e.V.
Bereits am Freitag war die unlängst neu geschafffene "Feralpi Lounge" in der Riesaer Sachsenarena eingeweiht worden.
Bereits am Freitag war die unlängst neu geschafffene "Feralpi Lounge" in der Riesaer Sachsenarena eingeweiht worden. © Riesa und die Welt e.V.

Als Gastgeschenk habe Riesas OB Marco Müller seinem Amtskollegen einen großformatigen Druck der Türme von Lonato übergeben, den der Radebeuler Künstler Markus Retzlaff während seines Aufenthaltes dort geschaffen hatte.

Anzeige
Canalettos Meisterwerke einzigartig präsentiert
Canalettos Meisterwerke einzigartig präsentiert

Zauber des Realen: Die phänomenale Ausstellung "Bernardo Bellotto am sächsischen Hof" zeigt in der Gemäldegalerie Alte Meister Canalettos einzigartige Blicke auf das barocke Dresden und Umgebung.

Bereits zuvor hatten die Gäste einen Ahorn auf der Wiese vor dem Riesenhügel gepflanzt. Dieser sei nun sichtbares Symbol einer lebendigen Partnerschaft beider Städte.

Am Sonnabend waren die Gäste bei "Bella Gröba" vor Ort gewesen, dem vom Stahlunternehmen Feralpi ausgerichteten Familienfest im Riesaer Stadtteil Gröba. Sänger Paolo Antognetti gab dort zwei Kostproben seines musikalischen Könnens und habe das Publikum begeistert, hieß es.

Bereits am Freitag hatte die Delegation die Stadt Meißen besucht und außerdem der Eröffnung der Feralpi-Lounge auf dem Balkon der Sachsenarena beigewohnt. (SZ)