merken
PLUS Riesa

"Bin aufgeregter als bei der ersten Single"

Lilly Mizar aus Riesa ist 15 und strebt eine Musikkarriere an. Jetzt veröffentlicht sie erstmals ein selbst geschriebenes Lied.

Sängerin Lilly Mizar bringt am Freitag ihre zweite Single heraus. Das Lied hat sie selbst geschrieben. Die 15-jährige Riesaerin heißt wirklich Lilly – Mizar allerdings ist ein Künstlername.
Sängerin Lilly Mizar bringt am Freitag ihre zweite Single heraus. Das Lied hat sie selbst geschrieben. Die 15-jährige Riesaerin heißt wirklich Lilly – Mizar allerdings ist ein Künstlername. © PR/Tobias Eifert

Riesa. Ein Tonstudio in dämmrigem Licht, viele Kerzen, dazu sanfte Popklänge mit Frauenstimme: Das ist das neue Musikvideo der Riesaerin Lilly Mizar. Am Freitag kommt das zugehörige Lied als Single heraus. Die SZ hat darüber mit der 15-jährigen Nachwuchskünstlerin, die noch zur Schule geht, gesprochen.

Lilly, deine zweite Liedveröffentlichung steht an. Wie geht es dir? 

Technische Universität Dresden
TU Dresden News
TU Dresden News

Was passiert an der Exzellenzuniversität TU Dresden? Aktuelle News und Informationen finden Sie in unserer Unternehmenswelt.

Ich bin aufgeregt – sogar ein bisschen mehr als bei der ersten Single, weil ich diesmal das Lied selbst geschrieben habe.

Wie ist es entstanden?

Das war so im September 2019. Ich weiß noch, dass ich schlafen wollte, aber es ging nicht. Deswegen dachte ich, ich nehme Stift und ein Blatt Papier und schreibe etwas. Ich hatte den Song dann auch relativ schnell an dem Abend fertig.

Das Lied heißt „Dreams“, der Text ist auf Englisch. Für alle, die das nicht so gut verstehen: Wovon handelt er?

Jeder Mensch hat Träume. Und ich denke, viele davon sind bei vielen Menschen ähnlich. Darum geht es in dem Lied: Um Träume, die fast jeder Mensch kennt und hatte. Ich natürlich auch!

Welche denn zum Beispiel?

Das kennen sicher viele: Man träumt, dass man fällt und wacht dann auf. Darum geht es in den ersten Zeilen.Jeder Mensch hat Träume. Und ich denke, viele davon sind bei vielen Menschen ähnlich. Darum geht es in dem Lied: Um Träume, die fast jeder Mensch kennt und hatte. Ich natürlich auch!

Im Video sieht man ein Tonstudio. Zeigt das die tatsächlichen Liedaufnahmen?

Das Video ist vorigen Monat in einem Tonstudio in Halle entstanden, bei Freunden meines Managers Steven Dornbusch. Den Song selbst habe ich wieder in Göttingen aufgenommen, wo schon meine erste Single „Me, Myself and I“ entstanden war.

Wieder bei Daniel Barbosa, der auch schon Beatrice Egli produziert hat?

Ja, er war auch wieder an der Produktion von „Dreams“ beteiligt.

Erkennst du deinen Song nach seiner Bearbeitung noch wieder?

Auf jeden Fall. Daniel hat ihn aber natürlich verbessert!

Hattest du denn im Corona-Jahr einmal die Chance, aufzutreten?

Ja, vor den Sommerferien, da war das DJ-Duo „Gestört aber Geil“ in Oschatz und ich als Vor-Act. Ansonsten ist es aber durch Corona natürlich nicht so einfach.

Wie kann man denn dann dein neues Lied hören?

Auf dem Videoportal YouTube kann man es sehen, bei Spotify streamen oder auch bei Apple Music kaufen. Es gibt viele Möglichkeiten.

Du bist im Frühsommer als Künstlerin in die Öffentlichkeit gegangen. Wie nimmt das dein direktes Umfeld auf?

Weiterführende Artikel

Junge Riesaerin will Musikkarriere starten

Junge Riesaerin will Musikkarriere starten

Die 15-jährige Lilly Mizar geht noch zur Schule. Jetzt kommt ihr erstes Lied auf den Markt – das auch Corona etwas entgegensetzen soll.

Von meiner Familie werde ich voll unterstützt. Ich bekomme auch Rückmeldungen in der Schule – sogar von Leuten, mit denen ich sonst eigentlich gar keinen Kontakt habe. Die sagen, dass sie meinen Song toll finden. Auch ein paar Lehrer haben mich angesprochen, weil sie es von ihren Kindern erzählt bekommen haben!

Jetzt kommt deine zweite Single heraus. Wird es denn auch eine Weitere geben?

Ich denke schon. Zwei, drei Lieder sind schon in Produktion.

Webseite

Mehr zum Thema Riesa