merken
PLUS Meißen

Corona: Die Schule muss warten

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist am Sonntag wieder leicht gestiegen. Am Vortag lag der Wert noch nah an der 165er-Grenze, unter der Unterricht wieder erlaubt ist.

Auch in der Riesaer Trinitatis-Grundschule sind die Klassenzimmer leer.
Auch in der Riesaer Trinitatis-Grundschule sind die Klassenzimmer leer. © Sebastian Schultz

Meißen. Ganz so schnell geht es wohl doch nicht zurück in die Schulen und in die Kitas. Das Robert-Koch-Institut hat am Sonntag für den Landkreis Meißen eine Sieben-Tage-Inzidenz von 173,3 errechnet. Am Tag zuvor war dieser Wert auf 167,1 gefallen. Nur wenige Punkte von der 165er-Marke entfernt.

Das hat vielen Eltern im Landkreis Meißen Hoffnung gemacht, dass dieser Grenzwert in den kommenden Tagen unterschritten wird und weiter sinkt. Denn dann könnten Schulen und Kitas wieder öffnen.

Anzeige
Im Handumdrehen zum Traum-Pool
Im Handumdrehen zum Traum-Pool

Wer im Sommer das kühle Nass im eigenen Garten genießen will, kann jetzt schon anfangen zu planen. Und wer zu LandMAXX geht, spart bares Geld für Top-Produkte.

Allerdings gibt es auch kritische Stimmen, die sagen, dass die sinkenden Inzidenzwerte natürlich fallen, wenn Schulen geschlossen sind und keine Kinder und Jugendlichen zweimal wöchentlich getestet werden. Sie befürchten, dass die Werte wieder ansteigen, sobald der Unterricht wieder beginnt.

© undefined
© undefined
© undefined
© undefined
© undefined
© undefined

Nichtsdestotrotz besitzt der Landkreis Meißen momentan den fünftniedrigsten Inzidenzwert nach Leipzig-Stadt (114,0), Dresden (143,3), Nordsachsen (153,7) und Leipzig-Land (154,2). Am höchsten ist er in Mittelsachsen mit 339,0.

Erfreulich ist, dass am Wochenende im Landkreis Meißen kein weiterer Mensch an oder mit dem Coronavirus gestorben ist. Seit Sonnabend sind hier 56 weitere Personen positiv auf das Virus SARS-CoV-2 getestet worden. Damit gibt es insgesamt 16.322 positiv getestete Personen. Von diesen befinden sich 985 derzeit in behördlich angeordneter Quarantäne.

Zudem sind 1.524 Kontaktpersonen von positiven Fällen in behördlich angeordneter Quarantäne zu verzeichnen. Unabhängig vom Status der Quarantäne werden aktuell 62 Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Meißen stationär im Krankenhaus betreut, davon zehn auf der Intensivstation.

Hier gelangen Sie zu einer Liste aller Testzentren im Landkreis Meißen.

Mehr lokale Nachrichten gibt's hier: aus Riesa | Großenhain | Meißen | Radebeul.

Mehr zum Thema Meißen