merken
PLUS Riesa

Coronafall in Prausitzer Kindereinrichtung

Ein Kind aus der Vorschulgruppe wurde positiv getestet. Die gesamte Gruppe ist bis Anfang März in Quarantäne.

Bürgermeister Conrad Seifert (CDU) hat einen Coronafall in einer Prausitzer Kindereinrichtung bestätigt. Die gesamte Gruppe ist jetzt in Quarantäne.
Bürgermeister Conrad Seifert (CDU) hat einen Coronafall in einer Prausitzer Kindereinrichtung bestätigt. Die gesamte Gruppe ist jetzt in Quarantäne. © Archivfoto: Sebastian Schultz

Hirschstein/Riesa. Als eine von drei Gemeinden im Landkreis Meißen galt Hirschstein bis Mittwoch als coronafrei. Doch jetzt hat es auch die Gemeinde nahe Riesa erwischt. Wie Bürgermeister Conrad Seifert (CDU) am Donnerstag bestätigte, gab es in der Kindereinrichtung in Prausitz einen Coronafall. Ein Kind aus der Vorschulgruppe wurde positiv auf das Virus getestet.

„Bis jetzt sind wir sowohl im vergangenen Jahr als auch jetzt gut durchgekommen, waren eine der ganz wenigen Gemeinden ohne aktive Coronafälle. Nun hat es auch uns erwischt“, so Conrad Seifert. Die Kindereinrichtung habe aber sehr souverän reagiert.

Anzeige
Wissen schlägt Krise
Wissen schlägt Krise

Unternehmen in Krisenzeiten erfolgreich managen, Risiken erkennen, notfalls klug umstrukturieren und sanieren: Kurse der Ellipsis GmbH zeigen, wie.

Das Kind habe keine Symptome gezeigt, die Mutter habe aber darum gebeten, dass es getestet werde, so der Bürgermeister. Auch jetzt weise das positiv getestete Kind keinerlei Krankheitssymptome auf. Dennoch ist die gesamte, aus 22 Mädchen und Jungen bestehende Gruppe, samt Erzieherin bis 2. März in Quarantäne.

Das gilt auch für Kontaktpersonen wie die Eltern. „Grundsätzlich müssen Kontaktpersonen auch in Quarantäne. Ein Test ist bei ihnen aber nicht erforderlich, so lange sie keine Symptome zeigen“, sagt Anja Schmiedgen-Pietsch, Pressesprecherin des Landratsamtes Meißen.

Auch eine zweite Einrichtung im Landkreis ist von einem Coronafall betroffen. In der Einrichtung „Am Park“ in Riesa wurde eine Mitarbeiterin positiv auf das Coronavirus getestet.

Die Kindertagesstätte „Sonnenschein“ in Prausitz ist seit Montag wieder im eingeschränkten Regelbetrieb von 6.30 Uhr bis 15.30 Uhr geöffnet. Es gelten strenge Hygiene- und Coronaschutzmaßnahmen wie vor der Notbetreuung, so eine Maskenpflicht für Erwachsene auf dem Gelände. Die Einrichtung darf nur vom Personal und den Kindern betreten werden.

Weiterführende Artikel

57 neue Corona-Fälle im Landkreis Meißen

57 neue Corona-Fälle im Landkreis Meißen

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist wieder etwas angestiegen. Polizei und Ordnungsämter kontrollieren verstärkt die Einhaltung der Quarantäne.

Update, 18.2.2021, 20.30 Uhr: In einer früheren Version des Textes hatten wir berichtet, die Quarantäne sei bis 1. März angeordnet. Sie gilt aber offenbar bis einschließlich 2. März. Der Fehler wurde korrigiert.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa