Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Riesa
Merken

Dickes Minus durch Corona

Dirk Zschoke wurde als Bürgermeister von Stauchitz vereidigt. Die Kämmerin hatte zur Ratssitzung schlechte Nachrichten zu verkünden.

Von Jürgen Müller
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Vom Bauamtsleiter zum Bürgermeister: Dirk Zschoke wurde jetzt vereidigt und verpflichtet.
Vom Bauamtsleiter zum Bürgermeister: Dirk Zschoke wurde jetzt vereidigt und verpflichtet. © Thomas Malik

Stauchitz. Fast zwei Monate musste Dirk Zschoke warten. Am 4. Oktober wurde der 53-jährige Seerhausener im zweiten Wahlgang mit 49 Prozent der abgegebenen Stimmen zum neuen Bürgermeister von Stauchitz gewählt. Am 30. Oktober bestätigte das Landratsamt Meißen die Gültigkeit der Wahl. Noch am gleichen Tag trat der Parteilose sein Amt an. Seit Montag dieser Woche ist er nun auch offiziell Gemeindechef. Da wurde Dirk Zschoke vom Gemeinderat vereidigt und verpflichtet. Er wird nun die nächsten sieben Jahre der Gemeinde vorstehen. Zur Vereidigung waren auch die Amtsvorgänger Frank Seifert und Peter Geißler anwesend. Ursprünglich war die Zeremonie für den 19. November vorgesehen. Diese Gemeinderatssitzung wurde aber kurzfristig abgesagt.

Ihre Angebote werden geladen...