merken
Riesa

Eine Million Euro für zwölf Projekte

Das Elbe-Röder-Dreieck unterstützt Vorhaben in Gröditz, Gohlis, Leckwitz, Pulsen, Goltzscha, Streumen, Glaubitz und Zabeltitz.

Der Vorplatz der Kita Streumen soll mit Fördermitteln des Elbe-Röder-Dreiecks neu gestaltet werden.
Der Vorplatz der Kita Streumen soll mit Fördermitteln des Elbe-Röder-Dreiecks neu gestaltet werden. © Sebastian Schultz

Region. Der Koordinierungskreis im Elbe-Röder-Dreieck hat die Projekte bekannt gegeben, die eine Leader-Förderung erhalten sollen. Insgesamt hatten sich 15 Vorhaben beim Regionalmanagement beworben. Nach ausführlicher Diskussion und Bewertung hat der Koordinierungskreis zwölf der eingereichten Vorhaben als förderwürdig ausgewählt.

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Volle Zustimmung fanden unter anderem die Schaffung einer Projektstelle „Stadtteil-Kümmerer“ für das Musikerviertel in Gröditz, eine neue Hebammenpraxis in Gohlis und ein Umbau ländlicher Bausubstanz zum Wohnen in Leckwitz.

Weiterhin wurden vier kommunale Projekte befürwortet. Dazu zählt die Modernisierung der Vereinsanlage des SV 90 Pulsen, der Ausbau der Ortsstraße Am Bad in Goltzscha, die Neugestaltung des Vorplatzes der Kindertagesstätte in Streumen und die Erweiterung der Kindertagesstätte „Bummi“ in Glaubitz. Bei Letzterem soll der Raum, in dem bisher Kinderwagen abgestellt wurden, zu einem weiteren Gruppenraum umgebaut werden.

Auch der Erwerb von Multimedia-Guides für die Besucher des Bauernmuseums Zabeltitz und die Durchführung von Workshops „Aktiv gegen Gewalt“ sollen mit Geld aus der Leader-Förderung unterstützt werden.

Insgesamt reicht das Regionalmanagement Elbe-Röder-Dreieck für die zwölf Vorhaben knapp 1,01 Millionen Euro aus. Die Vorhabenträger können nun ihre Förderanträge mit der positiven Auswahlentscheidung des Koordinierungskreises beim Landratsamt Meißen als zuständige Bewilligungsbehörde stellen.

Die nächste und wahrscheinlich vorerst letzte Einreichungsrunde für Fördervorhaben läuft vom 6. September bis 4. Oktober. Ansprechpartnerin zur Leader-Förderung im Elbe-Röder-Dreieck ist Anja Schober. Sie ist unter der Telefonnummer 035265 51270 oder per E-Mail an [email protected] erreichbar. (SZ/jö)

Mehr zum Thema Riesa