merken
PLUS Riesa

Elternparkplatz entsteht

Vor der Trinitatisschule werden neuen Kurzzeitstellflächen gebaut. Bis zum Schuljahresstart wird das Projekt aber nicht fertig.

An der Trinitatisschule wird der neue Elternparkplatz (Abhol- und Bringezone) gebaut.
An der Trinitatisschule wird der neue Elternparkplatz (Abhol- und Bringezone) gebaut. © Eric Weser

Riesa. Er soll die besonders morgens manchmal schwierige Verkehrssituation entschärfen: der neue Elternparkplatz an der Trinitatis-Grundschule – auch "Bringe- und Abholzone" genannt. Seit einigen Wochen wird an dem reichlich 20 Stellflächen großen Areal gebaut. Bis zum Schuljahresstart am Montag wird das Vorhaben allerdings nicht beendet sein.

"Der Parkplatz soll planmäßig Ende September fertiggestellt werden", sagt Roland Ledwa, Vorsitzender des Schulträgers, dem Christlichen Schulverein Riesa. Dieser finanziert das Bauvorhaben, dessen Gesamtkosten sich nach Vereinsangaben auf etwa 130.000 Euro belaufen werden. Eine staatliche Förderung, um die sich die freie Grundschule bemüht hatte, war abgelehnt worden.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Weiterführende Artikel

Streit um Elternparkplatz für Grundschule

Streit um Elternparkplatz für Grundschule

An der Riesaer Trinitatisschule geht es morgens besonders eng zu. Der Trägerverein würde das gern ändern - das Landratsamt nicht.

Zumindest zu Schuljahresbeginn wird es also an der Schillerstraße voraussichtlich erst einmal zum bekannten Gedränge während der morgendlichen Stoßzeiten kommen. Mit Fertigstellung der Kurzzeitparkflächen werde sich für die Eltern die Situation insgesamt entspannen, prognostiziert Roland Ledwa. (SZ/ewe)

Mehr zum Thema Riesa