merken
PLUS Riesa

Countdown für die Fährsaison

Für Riepro, Nixe und Co. geht der Betrieb bald wieder los – auch mit neuen Konditionen.

Die Fähren in Riesa und Strehla starten demnächst in die Saison. Die bringt einige Neuerungen mit sich.
Die Fähren in Riesa und Strehla starten demnächst in die Saison. Die bringt einige Neuerungen mit sich. © Fotos: Sebastian Schultz/Montage: SZ

Riesa/Strehla. Der Saisonstart für die Personenfähren rückt näher. In Strehla ist man dafür gerüstet, teilt die Stadtverwaltung auf Anfrage mit. "Für den Saisonstart am 1. April 2021 ist soweit alles vorbereitet. Stand jetzt gibt es keine Probleme." Die "Nixe" dürfte also pünktlich, aber auch etwas später als in den vergangenen Jahren, als die Saison am 15. März begann, ihre Fahrten wieder aufnehmen.

In Riesa ist hingegen die Revision der Fähre noch nicht abgeschlossen. Wann die "Riepro" vom Schiffs-TÜV in Meißen zurückkehrt? "Einen festen Rückkehrtermin gibt es noch nicht", teilen die Stadtwerke Riesa als Schiffseigentümer mit.

Anzeige
Chatrooms ersetzen keine Fachleute
Chatrooms ersetzen keine Fachleute

Holger Fahrendorff und sein Team von Apart Küchen beraten sowohl Vor-Ort als auch digital

Den Betrieb sowohl von Strehlas als auch Riesas Elbfähre übernimmt ab diesem Jahr die Meißner Verkehrsgesellschaft (VGM). Damit betreibt die VGM neben den Fähren in Niederlommatzsch und Coswig auch die anderen beiden Personenfähren, die es im Landkreis Meißen gibt.

Der Tag der Übernahme wird der 1. April sein. Das bestätigen sowohl die Stadt Strehla als auch die Riesaer Stadtwerke. In Strehla stehen nach Auskunft der Stadtverwaltung zwar noch einige Formalien aus, es fehle zum Beispiel noch ein Gremienbeschluss. "Wir gehen aber davon aus, dass dieser kommen wird, und dann kann die Saison zum 1. April beginnen", sagt Hauptamtsleiter Sandro Kühn. "Ein früherer Start war aufgrund der Übertragung und den dazu notwendigen Formalien nicht möglich."

Mit der neuen Saison treten auch vereinheitlichte Tarife in Kraft. In Riesa und Strehla gelten also - anders als bisher - dieselben Preise. Wie die Stadtwerke bestätigen, können in Riesa jetzt auch Schüler beziehungsweise alle Zeitkarteninhaber mit der Gültigkeit Tarifzone Riesa ihre Karten für den ÖPNV nutzen. Zeitkarten sind beispielsweise Wochen-, Monats- oder Abo-Monatskarten. Bei den Fährleuten können außerdem Tickets zum Beispiel für die Weiterfahrt in Bussen gekauft werden. (SZ/ewe)

Preise für die Fähren ab 1. April:

  • Einzelfahrt: 1,50 Euro (Erwachsener), 1 Euro (ermäßigt)
  • Hin- und Rückfahrt: 2,40 Euro (Erwachsener), 1,50 Euro (ermäßigt)
  • Fahrrad inkl. Fahrer 2,50 Euro (Erwachsener), 1,50 Euro (ermäßigt)
  • 10er Karte: 10 Euro (Erwachsener), 6 Euro (ermäßigt)

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa