merken
Riesa

Fragezeichen zu Corona-Tests in Schulen

In Sachsens Schulen soll es ab kommender Woche Corona-Tests geben. In Riesa ist die Informationslage bei den Verantwortlichen dünn.

Wie sieht es mit Corona-Schnelltests für hiesige Schulen aus? Das wollte eine Stadträtin wissen.
Wie sieht es mit Corona-Schnelltests für hiesige Schulen aus? Das wollte eine Stadträtin wissen. © Fotos: Pixabay, Montage: SZ

Riesa. Wie sieht es mit den Corona-Tests an hiesigen Schulen aus? Schließlich soll es ab Montag eine Testpflicht geben. Das wollte am Mittwoch AfD-Stadträtin Annett Schön im Ausschuss für Kultur, Schulen und Soziales der Stadtverwaltung wissen.

Weiterführende Artikel

Sachsens Schulen starten ohne Testpflicht

Sachsens Schulen starten ohne Testpflicht

Am Montag kehren alle Schüler der weiterführenden Schulen in den Präsenzunterricht zurück. Das sollte mit Selbsttests abgesichert werden.

"Die Testpflicht beginnt erst zu wirken, wenn genug Testkits beziehungsweise Testmaterial in den Schulen vorhanden sind", sagte Kathleen Kießling, Leiterin des städtischen Amts für Bürgerservice und Bildung. "Das Material besorgt der Freistaat Sachsen und stellt es den Schulen zur Verfügung." Doch offenbar gibt es bei dem Thema wenige Tage vorm Start noch etliche Fragezeichen: "Wir und die Schulleiter haben jetzt noch keine näheren Informationen dazu", so Kießling. (SZ/ewe)

Anzeige
Chatrooms ersetzen keine Fachleute
Chatrooms ersetzen keine Fachleute

Holger Fahrendorff und sein Team von Apart Küchen beraten sowohl Vor-Ort als auch digital

Weitere Nachrichten aus Riesa und der Umgebung gibt es hier.

Mehr zum Thema Riesa