SZ + Riesa
Merken

Das bedeutet Corona für Riesaer Veranstaltungen

Fast alle Einrichtungen der Stadt-Tochter FVG müssen erneut dichtmachen. Dort hat man klare Erwartungen an die Politik.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Im Sommer war die Riesaer Sachsenarena noch als Impfzentrum genutzt worden, dann kurzzeitig wieder als Veranstaltungshalle. Und jetzt?
Im Sommer war die Riesaer Sachsenarena noch als Impfzentrum genutzt worden, dann kurzzeitig wieder als Veranstaltungshalle. Und jetzt? © Sebastian Schultz

Riesa. Nicht nur die Weihnachtsmärkte müssen ausfallen. Mit der neuen Corona-Schutzverordnung, die seit Montag gilt, bleibt nun auch ein Großteil der Einrichtungen der FVG Riesa für den öffentlichen Besucherverkehr geschlossen. Nach Bekanntgabe der aktuellen Verordnung steht fest: "Sämtliche Veranstaltungen bis einschließlich 12. Dezember 2021 finden nicht statt", sagt John Jaeschke, Geschäftsführer der FVG. "Für Veranstaltungen in der Sachsenarena sowie der Stadthalle Stern stehen wir in enger Absprache mit Veranstaltern und Künstlermanagement und suchen gegebenenfalls Ausweichtermine."

Auch das Riesaer Stadtmuseum ist von der Maßnahme betroffen. Die Bibliothek hingegen darf unter Einhaltung der 3G-Regelung vorerst weiterhin öffnen, sodass Leser an neue Lektüre kommen. Auch der Riesaer Tierpark hat weiterhin geöffnet. Dies gilt jedoch nur für dessen Außenbereiche. Janina Kraemer, Leiterin des Tierparks: "Wir wissen um die Besonderheit, dass wir weiterhin öffnen dürfen und erwarten gern weiterhin täglich von 10 bis 16 Uhr – unter Einhaltung der 3G-Regelungen – kleine und große Gäste."

FVG-Chef John Jaeschke ist unterdessen verärgert. "Natürlich stecken wir als Team der FVG auch weiterhin den Kopf nicht in den Sand." Man erwarte aber von der Politik, sich bei der Pandemiebekämpfung deutlich stärker zu bemühen. "Während zum Beispiel in der Lanxess-Arena in Köln wieder geimpft wird, streben wir hier in Sachsen eine Impfzentrum-Reaktivierung aktuell nicht an. Wieso sind andere Bundesländer in der Umsetzung einfach fokussierter, obwohl ihre Zahlen noch nicht so dramatisch sind?" Er hatte nach eigenen Angaben dem Sozialministerium in den vergangenen zwei Wochen mehrfach angeboten, die Sachsenarena wieder als Impfzentrum reaktivieren zu lassen. (SZ)

  • Weitere Informationen zu Arena und Stern: www.sachsenarena.de, zum Tierpark: tierpark-riesa.de, zu Bibliothek und Museum Riesa: haus-am-poppitzer-platz-riesa.de
  • Telefonisch ist die Verwaltung der FVG Riesa weiterhin erreichbar: Sachsenarena/Stern: 03525 601100; Stadtmuseum: 03525 699300, Stadtbibliothek: 03525 732102, Tierpark: 03525 732089