merken
Riesa

Ein Neuanfang für Riesas Spendentrödelmarkt

Vom privaten Hof zieht die Merzdorfer Benefiz-Veranstaltung auf die Freizeitinsel. Das hat Folgen.

Sven Schöne im Lager für den Spendentrödelmarkt. Das Motorrad ist eins der besonderen Stücke in diesem Jahr.
Sven Schöne im Lager für den Spendentrödelmarkt. Das Motorrad ist eins der besonderen Stücke in diesem Jahr. © Sebastian Schultz

Riesa. Im Spielzimmer der Freizeitinsel stapeln sich die Bananenkisten mannshoch. Alte Videokassetten, Bücher, Weihnachtsdeko, gleich mehrere Carrera-Bahnen. "Ob die vollständig sind, wissen wir auch nicht", sagt Sven Schöne. Aber da könne man ja verhandeln und zwei Stück kombinieren. "Man kann hier Riesen-Schnäppchen machen."

Zum mittlerweile schon 8. Mal wird im Riesaer Stadtteil Merzdorf zum Spendentrödelmarkt geladen. Wegen Corona musste der traditionell kurz nach Neujahr stattfindende Markt verschoben werden - auf den 2. Oktober. Der Umzug vom privaten Hof der Familie Schöne zur Freizeitinsel war schon vor der Pandemie geplant gewesen. Eine glückliche Fügung, bestätigt Schöne: "Wegen der Abstandsregeln hätten wir den Markt im Hof gar nicht durchführen können."

Anzeige
Banksy erobert Dresden
Banksy erobert Dresden

Die Ausstellung „The Mystery of Banksy – A Genius Mind“ gibt einen umfassenden Überblick und Einblick in das Gesamtwerk des Genies und Ausnahmekünstlers.

Auch ohne Pandemieregeln war der Platz dort aber knapp geworden. Während Verkäufer und Besucher sonst überall umherhuschen konnten, können die Trödelhändler diesmal hinterm Tisch stehen, es geht also ein wenig geordneter zu. Zwei große Zelte bauen Sven Schöne und die insgesamt etwa 25 Helfer auf. Am neuen Standort wird noch einiges zu probieren sein, sagt er. Etwa, was die Beleuchtung angeht. "Es ist ein kleiner Neuanfang für uns." Auch, weil sich personell einiges getan hat. "Mein Opa hilft noch beim Aufbauen." Aber was etwa das Kistenschleppen angeht, sei mit über 80 Jahren auch mal Schluss.

Um die Trödelspenden muss sich Sven Schöne derweil kaum noch aktiv bemühen. 120 bis 150 Kisten sind es momentan, deren Inhalt am Sonnabend zum Verkauf steht. "Wenn davon die Hälfte weggeht, wäre das gut." Was sich zwei Jahre lang nicht verkaufen lässt, fliege dann meist doch weg. Eins der besonderen Stücke aus Schönes Sicht: ein Motorradmodell aus Metall, das sich an die Wand hängen lässt.

Blick über das Areal der Freizeitinsel: Auf den Wiesen im Hintergrund werden am Wochenende die Zelte für den Spendentrödelmarkt aufgebaut. Wippe und Schaukel im Vordergrund wurden schon über die Erlöse vergangener Märkte finanziert.
Blick über das Areal der Freizeitinsel: Auf den Wiesen im Hintergrund werden am Wochenende die Zelte für den Spendentrödelmarkt aufgebaut. Wippe und Schaukel im Vordergrund wurden schon über die Erlöse vergangener Märkte finanziert. © Sebastian Schultz

Neben den privaten Schnäppchenjägern sind auch schon Profis auf den Spendentrödelmarkt aufmerksam geworden. "Es kam schon vor, dass Händler hier vor 14 Uhr unterwegs waren und die besten Stücke kaufen wollten", erzählt Sven Schöne. Mittlerweile sei deshalb vormittags das Tor noch zu. Diesmal hätten sich aber auch einige Trödler angekündigt, um selbst einen Tisch aufzustellen. Im Sinne eines breiteren Angebots habe er das angenommen. Im Gegenzug müssen sich die Händler ebenfalls mit einer Spende beteiligen.

Der zusätzliche Platz bedeutet nicht nur, dass ein paar Trödelhändler mitmachen können. Auch das Rahmenprogramm kann etwas größer ausfallen. Zur Eröffnung 14 Uhr spielt das Akkordeonorchester "C'est la vie" aus Riesa. 17 Uhr tritt dann die Döbelner Band "Deep in Moon" auf. Es gibt Waffeln, Fassbier, Fassbrause und Glühwein. Und die Bratwürste - laut Sven Schöne für manchen Besucher der Hauptgrund, den Markt zu besuchen, sind die gleichen wie in der Vergangenheit.

Zauberer Thomas Born ist für einen Auftritt ab 16 Uhr angekündigt, der Riesaer Riese schaut vorbei und die Freizeitinsel gestaltet eine Bastel- und Spielecke für Kinder, die Lebenshilfe hat auch einen Stand. Die Paten der Nacht und die Sternwarte werden ebenfalls Infostände auf dem Gelände aufbauen. Die Sternwarte ist es auch, der diesmal die Erlöse des Flohmarkts zugutekommen sollen.

Weiterführende Artikel

Spenden-Trödelmarkt knackt Rekord

Spenden-Trödelmarkt knackt Rekord

Mehr als 5.000 Euro konnte Familie Schöne jetzt an eine Riesaer Kita überreichen. Die hat schon konkrete Pläne für das Geld.

Die Freizeitinsel selbst hat in der Vergangenheit auch schon von der Benefiz-Veranstaltung profitiert: 2014 und 2018 war der Erlös an den Verein gegangen. Eine Wippe und eine Schaukel sind davon finanziert worden. 2020 kamen mehr als 5.000 Euro zusammen. Eine konkrete Summe hat sich Sven Schöne dennoch nicht als Ziel gesetzt. "Wir sind nicht auf Rekordjagd."

Mehr zum Thema Riesa