merken
Riesa

Riesa: Ferienkurse für kleine Handwerker

Lampenbau und "Filzlabor": In der Offenen Werkstatt in Riesa gibt es in den kommenden Wochen einiges zu tun - und noch freie Plätze.

Thomas Möbius hilft Gregor (M.) und Alexander bei den letzten Arbeitsschritten für den eigenen Lampensockel.
Thomas Möbius hilft Gregor (M.) und Alexander bei den letzten Arbeitsschritten für den eigenen Lampensockel. © Sebastian Schultz

Riesa. In der Offenen Werkstatt an der Langen Straße in Riesa wurde pünktlich mit Ferienbeginn wieder gewerkelt: Unter dem Motto "Da geht mir doch ein Licht auf!" konnten sieben Schüler aus der Region beim Handwerker-Camp eine eigene Designerlampe bauen.

Alle Teile der Designlampe wurden von den Schülern selbst hergestellt. Dafür gab es am Ende ein Zertifikat, das ihnen die neu erworbenen Fähigkeiten der Bereiche Elektronik, Bauen und Metallverarbeitung bescheinigt.

Weiterführende Artikel

Riesas Offener Werkstatt geht ein Licht auf

Riesas Offener Werkstatt geht ein Licht auf

Das Handwerk sucht Lehrlinge. Drei ungewöhnliche Projekte sollen dabei helfen.

Für die nächsten Camps in der Offenen Werkstatt gibt es noch freie Plätze für Kurzentschlossene: In der vierten Ferienwoche (16. bis 20. August) findet das Schüler-Labor Filz statt, das neben Materialerkundungen eine Entdeckerfahrt nach Leipzig in das Atelier Ravare und den Bau einer Pinnwand vorsieht. Eine Woche später gibt es noch einmal Gelegenheit zum Basteln einer eigenen Designlampe.

Mehr zum Thema Riesa