merken
Riesa

Riesas Hauptstraße wird zur Cocktailmeile

Zum zweiten Mal laden mehr als ein Dutzend Geschäfte an der Hauptstraße zum Einkaufen und Probieren ein. Die SZ hat mit einem gesprochen.

Anstoßen und Einkaufen: Am 8. Oktober findet die zweite Cocktailmeile auf der Riesaer Hauptstraße statt.
Anstoßen und Einkaufen: Am 8. Oktober findet die zweite Cocktailmeile auf der Riesaer Hauptstraße statt. © pen_ash/Pixabay

Riesa. Über den Riesaer Boulevard spazieren, einkaufen - und sich nebenbei durch von den Händlern kreierte Getränke probieren: Das ist die Idee hinter der Riesaer Cocktailmeile. Nach der Premiere 2019 geht die Veranstaltung am 8. Oktober in die zweite Runde. Mehr als ein Dutzend Händler machen mit und bieten neben den selbstgemachten Cocktails teils auch weitere Sonderaktionen an.

So können bei Intersport Donat Rabatte erwürfelt werden, bietet Margenberg Rabatt auf Jacken und Mäntel und lädt das DDV-Lokal zur Gin-Verkostung.

Anzeige
Romantik pur - zu jeder Jahreszeit
Romantik pur - zu jeder Jahreszeit

Willkommen in einer der romantischsten Städte Deutschlands voll von märchenhafter Schönheit, Leidenschaft und herzergreifenden Geschichten.

Zum ersten Mal dabei sind Hackert Immobilien. "Das war eine spontane Entscheidung", sagt Prokuristin Katja Klingner. Und die hatte auch mit einer glücklichen Fügung zu tun: Anders als zur ersten Cocktailmeile habe man mit Toni Borschke diesmal jemanden an der Hand, der auch ein gewisses Faible fürs Mixen von Getränken hat: Borschke habe mit gerade mal 20 Jahren sein Unternehmen Next Level Event gestartet. Zur Cocktailmeile wird er vor dem Büro von Hackert Immobilien die "Milchstraße 43" anbieten, einen Mix aus Milch, Maracujasaft und dem spanischen Likör 43.

Katja Klingner ist Prokuristin bei Hackert Immobilien.
Katja Klingner ist Prokuristin bei Hackert Immobilien. © Hackert Immobilien

Aus der Liste der Teilnehmer sticht der Immobilienhändler heraus - schließlich verdient die Firma ihr Geld nicht mit dem klassischen Einkaufsgeschäft. "Aber wir haben schon länger an keiner Veranstaltung entlang der Hauptstraße teilgenommen", erklärt die Prokuristin. Da sei es mal wieder an der Zeit gewesen. Wer möchte, könne sich während der Verkostung über aktuelle Immobilienangebote informieren oder Besichtigungstermine vereinbaren. "Wir bieten außerdem, auch unabhängig von der Cocktailnacht, eine kostenfreie Wertermittlung für Immobilienbesitzer an."

Arbeit hat es für das Unternehmen auch in der Coronazeit zuhauf gegeben. "Die Nachfrage ist ungebrochen", sagt Katja Klingner. Angesichts der Hygieneregeln habe man darauf achten müssen, dass keine allzu großen Gruppen zu Wohnungsbesichtigungen kommen. "Manche Interessenten bringen auch Oma und Opa mit. In solchen Fällen musste dann gestaffelt werden." Besonders hoch sei in Riesa die Nachfrage nach Einfamilienhäusern. (SZ/stl)

Mehr zum Thema Riesa