merken
PLUS Riesa

Fund-Drohne findet Abnehmer

Das Fluggerät war Anfang 2020 im Fundbüro abgegeben worden. Nun hat es das Rathaus verlassen.

Diese Drohne vom Typ Dji Mavic Mini wurde im vorigen Jahr im Riesaer Fundbüro abgegeben.
Diese Drohne vom Typ Dji Mavic Mini wurde im vorigen Jahr im Riesaer Fundbüro abgegeben. © Archivfoto: Eric Weser

Riesa. Der voriges Jahr im Riesaer Fundbüro gelandete Quadrocopter hat einen neuen Besitzer gefunden. Das bestätigte die Stadtverwaltung auf Nachfrage von sächsische.de. Bei dem Abnehmer handelt es sich aber weder um den Finder und offenbar auch nicht um den früheren Besitzer.

Das mit einer Kamera ausgerüstete Fluggerät war früheren Angaben der Stadt zufolge Anfang 2020 am Riesaer Karl-Marx-Ring entdeckt und vom damaligen Finder bei der Stadt abgegeben worden. Nachdem sich in der halbjährigen Aufbewahrungsfrist der Besitzer nicht gemeldet hatte und der Finder ebenfalls kein Interesse an dem Gerät zeigte, ging es in den Verkauf. Preis: 50 Euro.

Anzeige
Die Sachsen-Edition von Mühle Glashütte
Die Sachsen-Edition von Mühle Glashütte

Ab sofort gibt es den sportlich-eleganten Teutonia II Chronographen exklusiv bei DDV Lokal zu erwerben. Die Edition ist auf nur 100 Stück limitiert.

Das Riesaer Fundbüro verkauft eine Vielzahl an Fundsachen, meist Fahrräder. Eine Übersicht über Fundgegenstände in Aufbewahrung und solche, die zum Verkauf stehen, gibt es auf der Internetseite der Stadt Riesa.

Weiterführende Artikel

Drohne landet im Fundbüro

Drohne landet im Fundbüro

Das Fluggerät ist eins der eher außergewöhnlichen Stücke, das in letzter Zeit den Weg in die städtische Stelle gefunden hat. Ein Besuch.

Dass so ein Fluggerät im städtischen Fundbüro abgegeben wurde, ist in Riesa bisher einmalig. Andernorts gehören Drohnen in Fundämtern indes beinahe zum Alltag: So berichtete das Nachrichtenportal Nord24 im Jahr 2018 über das Fundamt im niedersächsischen Nordenham, in dem jeden Monat eine Drohne landete. (SZ/ewe)

» Mehr lokale Nachrichten gibt's hier – aus Riesa, Großenhain, Meißen, Radebeul

Mehr zum Thema Riesa