Riesa
Merken

Ein eigener Bierdeckel für Riesa

Zum Jubiläum der Stadtbahn haben sich die Macher was einfallen lassen. Allerdings machen derzeit Baustellen Kummer.

 1 Min.
Teilen
Folgen
20 Jahre rollt die Stadtbahn durch Riesa. Anlass für einen neuen Bierdeckel, den Braumeister Gunter Spies und Riesenhügel-Chefin Anja Ulbrich präsentieren.
20 Jahre rollt die Stadtbahn durch Riesa. Anlass für einen neuen Bierdeckel, den Braumeister Gunter Spies und Riesenhügel-Chefin Anja Ulbrich präsentieren. © Lutz Weidler

Riesa. Sammler aufgepasst: Es gibt einen neuen Bierdeckel mit Riesa-Motiven. Mit dem Schlagwort "Riesa in vollen Zügen genießen" verbindet er die Themen Stadtbahn und Riesaer Brauerei. Anlass ist das Jubiläum der Stadtbahn Stahlmax, die nun seit 20 Jahren zwischen dem Riesenhügel und dem Rathausplatz pendelt.

Deshalb haben der Stadtbahn-Verein und die Gasthausbrauerei Hammerbräu mit Unterstützung der Verkehrsgesellschaft Meißen einen gemeinsamen Jubiläumsbierdeckel kreiert. Am Montag wurde er vor dem Riesenhügel feierlich von Braumeister Gunter Spies und Riesenhügel-Chefin Anja Ulbrich übergeben.

Anzeige LandMAXX - Baumärkte und Baustoffzentren
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen

LandMAXX ist der freundliche, kreative und innovative Nahversorger für alle, die in Haus, Hof und Garten gern selbst anpacken.

Riesas Stadtbahn "Stahlmax" feiert dieses Jahr 20. Geburtstag.
Riesas Stadtbahn "Stahlmax" feiert dieses Jahr 20. Geburtstag. © Sebastian Schultz

Am gleichen Tag wurde allerdings eine Neuigkeit bekannt, die für wenig Begeisterung zum Stadtbahn-Jubiläum sorgen dürfte: Weil die Stadt rund um den Alexander-Puschkin-Platz umfangreich baggern lässt, kann der Stahlmax die meisten seiner Haltestellen nicht anfahren. Die ausgewiesene Rundtour ist damit nicht befahrbar. Deshalb wird der Pendelverkehr entlang der Hauptstraße von Mittwoch bis Freitag eingestellt – voraussichtlich bis zum 17. Juni 2022.

Gebuchte Sonderfahrten sind von dieser Maßnahme nicht betroffen. Bestellungen werden weiterhin entgegen genommen. (SZ)

Mehr zum Thema Riesa