SZ + Riesa
Merken

Geplanter B-169-Ausbau: "Den Worten müssen jetzt Taten folgen"

Das Wirtschaftsforum für die Region Riesa will beim Zubringer für die A 14 weiter Druck machen – und widerspricht Kritikern.

Von Eric Weser
 3 Min.
Teilen
Folgen
Wirtschaftsforums-Sprecher Kurt Hähnichen (l.) erinnert Sachsens MP Michael Kretschmer (CDU) 2018 bei einem Treffen an den B-169-Ausbau. Das wollen er und andere weiterhin machen.
Wirtschaftsforums-Sprecher Kurt Hähnichen (l.) erinnert Sachsens MP Michael Kretschmer (CDU) 2018 bei einem Treffen an den B-169-Ausbau. Das wollen er und andere weiterhin machen. ©  Archivfoto: Sebastian Schultz

Riesa. Das Vereinigte Wirtschaftsforum für die Region Riesa will in Sachen B-169-Ausbau dranbleiben. Derzeit bereite man den nächsten „B-Day“ für Mitte September vor, so Kurt Hähnichen, der gemeinsam mit Matthias Mückel für die Vereinigung spricht, zur SZ.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!