merken
Riesa

Glaubitzer Schloss wird Testzentrum

Die Volkssolidarität bietet dienstags und donnerstags Corona-Tests an. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Das Schloss gehört zu den Sehenswürdigkeiten von Glaubitz.
Das Schloss gehört zu den Sehenswürdigkeiten von Glaubitz. © SZ-Archiv

Glaubitz. Die Volkssolidarität Riesa-Großenhain richtet im Foyer des Glaubitzer Schlosses ein Corona-Testzentrum ein. Es soll am 4. Mai zum ersten Mal seine Türen öffnen. Immer dienstags und donnerstags sind dann von 9 bis 11 Uhr und von 13 bis 15 Uhr kostenlose Schnelltests möglich.

Die Volkssolidarität weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich dabei um die angenehmeren PoC-Tests handelt, bei denen die Wattestäbchen nur zwei bis vier Zentimeter tief in die Nase eingeführt werden. Aufgrund des eigenen Pflegedienstes und der beiden Seniorenheime, die die Volkssolidarität in Glaubitz und Merschwitz betreibt, sei auch ausreichend geschultes Personal für die Tests vorhanden.

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Jeder, der sich im Schloss Glaubitz auf das Coronavirus testen lassen möchte, soll sich vorher unbedingt anmelden. Das ist telefonisch unter 0157 51104127 oder auf der Internetseite der Volkssolidarität Riesa-Großenhain möglich. Da sich das Testzentrum im Erdgeschoss des Schloss befindet, ist es auch gut für Rollstuhlfahrer und ältere Menschen mit Rollatoren zu erreichen. (SZ/jö)

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa