SZ + Riesa
Merken

Gröditz will einen Urnenwald schaffen

Zwischen Trauerhalle und Floßkanal soll eine neue Bestattungsform entstehen - die sich von anderen Waldfriedhöfen der Region unterscheidet.

Von Jörg Richter
 3 Min.
Teilen
Folgen
Hauptamtsleiterin Tina Noack zeigt auf dem Tablet, wie der neue Urnenwald auf dem Gröditzer Friedhof Wainsdorfer Straße geplant ist. Die sechs Punkte sind die Bäume, die im Herbst gepflanzt werden sollen.
Hauptamtsleiterin Tina Noack zeigt auf dem Tablet, wie der neue Urnenwald auf dem Gröditzer Friedhof Wainsdorfer Straße geplant ist. Die sechs Punkte sind die Bäume, die im Herbst gepflanzt werden sollen. © Andreas Weihs

Gröditz. Niederau hat seinen "Friedwald". Bei Frauenhain soll ein "Ruheforst" entstehen. Auch wenn die Bezeichnungen unterschiedlich und namensrechtlich geschützt sind: Die Idee dahinter bleibt die gleiche: Leute sollen die Asche ihrer verstorbenen Angehörigen unter Bäumen bestatten können.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!