Riesa
Merken

Hund angefahren und geflohen

Das Tier wurde von einem Auto erfasst, als es von einem Grundstück auf die Ernst-Thälmann-Straße lief. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Die Polizei bittet um Hinweise zu einem Unfall in Zeithain, bei dem ein Hund angefahren worden ist. Das Tier verstarb noch am Unfallort.
Die Polizei bittet um Hinweise zu einem Unfall in Zeithain, bei dem ein Hund angefahren worden ist. Das Tier verstarb noch am Unfallort. © Symbolfoto: Sebastian Schultz

Zeithain. Ein Unbekannter hat am Donnerstag, 2. Dezember, gegen 13.30 Uhr auf der Ernst-Thälmann-Straße einen Hund angefahren und ist anschließend geflohen. Der Autofahrer bog von der Röderauer Straße in die Ernst-Thälmann-Straße ein. Dort erfasste er das Tier, das von einem Grundstück auf die Straße gelaufen war.

Anschließend fuhr der Unbekannte weiter, ohne anzuhalten. Der Hund verstarb am Unfallort. Bei dem Unfallauto soll es sich um einen dunklen Pkw gehandelt haben. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Auto oder dessen Fahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351 4832233 entgegen. (SZ)

Zusammenstoß beim Ausparken

Gröditz. Am Donnerstagvormittag sind auf einen Parkplatz an der Riesaer Straße ein Opel Crossland (Fahrer 59) und ein Dacia Sandero (Fahrer 81) zusammengestoßen. Der 59-Jährige parkte rückwärts aus einer Lücke aus und prallte dabei gegen den Wagen des 81-Jährigen, der rückwärts in einen anderen Stellplatz einbiegen wollte. Verletzt wurde niemand, es entstand ein Sachschaden von rund 2.500 Euro. (SZ)

Beim Abbiegen kollidiert

Nünchritz. Auf der Weißiger Straße sind am Donnerstagabend ein Skoda Fabia (Fahrer 34) und ein VW Polo (Fahrerin 24) kollidiert. Der 34-Jährige wollte von der Einmündung K 8572 auf die Weißiger Straße wechseln. Dabei stieß er dabei mit dem Skoda der 24-Jährigen zusammen, die aus Richtung Roda kam. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt etwa 1.500 Euro. (SZ)