Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Riesa
Merken

Riesaer Prozess um Darstellung von Kindesmissbrauch endet mit Freispruch

Einem 52-Jährigen war unter anderem Besitz und Verbreitung verbotener Videos vorgeworfen worden. Nachweisen ließen sich die Taten offenbar nicht.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Ein Schöffengericht in Riesa hatte über den Fall eines Mannes aus Riesa zu befinden.
Ein Schöffengericht in Riesa hatte über den Fall eines Mannes aus Riesa zu befinden. © Foto: SZ/Eric Weser

Riesa. Das Riesaer Amtsgericht hat einen Mann aus Riesa freigesprochen. Dem Anfang Fünfzigjährigen war vorgeworfen worden, kinderpornografisches Filmmaterial nicht nur aus dem Netz heruntergeladen und besessen, sondern auch anderen Zugang dazu verschafft zu haben. Der Prozess hatte an zwei Tagen im April stattgefunden.

Ihre Angebote werden geladen...