merken
PLUS Riesa

Schaufenster-Aktion kommt nach Riesa

Ein Lichtensteiner Theater will leere Läden beleben - trotz Pandemie. Noch vor Ostern könnte es losgehen.

Ein leeres Schaufenster an der Bahnhofstraße in Riesa. Insgesamt sieben Ladenlokale will das Helmnot-Theater demnächst gestalten.
Ein leeres Schaufenster an der Bahnhofstraße in Riesa. Insgesamt sieben Ladenlokale will das Helmnot-Theater demnächst gestalten. © KD BRUEHL

Riesa. Es war womöglich "Deutschlands größte unter Pandemiebedingungen stattfindende Kulturausstellung", sagt Dirk Grünig. Mit der Aktion "Funkel-Fenster" hatte sein Helmnot-Theater in Lichtenstein für Aufmerksamkeit gesorgt. Nun soll die Aktion nach Riesa umziehen. Das hat Grünig in einer Gesprächsrunde mit dem Landestourismusverband Sachsen angekündigt. "Über Ostern werden die Funkel-Fenster in der schönen Stadt Riesa zu sehen sein", erklärte Helmnot-Geschäftsführer Grünig im Verlauf des Gesprächs.

Die Stadt bestätigt auf Nachfrage, dass die Aktion bereits in der Woche vor Ostern starten soll. "Es wird sieben Funkelfenster an diversen Orten der Riesaer Innenstadt geben, zwischen Bahnhofstraße und Dr.-Külz-Straße", erklärt Stadtsprecher Uwe Päsler. Geplant war die gemeinsame Aktion des Helmnot-Theaters und der FVG ursprünglich für die Adventszeit. "Jetzt ist es mit jahreszeitlich veränderten Motiven vorgesehen."

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Im Vorfeld habe man im Rathaus und bei der FVG gemeinsam überlegt, ob denn die Aktion angesichts der Pandemielage sinnvoll und durchführbar sein. "Aber sie soll auch als Signal der Hoffnung zu verstehen sein. Die Fenster sprechen die Gefühle positiv an, regen die Phantasie an – und da die Abstände bei sieben Fenstern auf zwei Kilometern erheblich sind, besteht auch keine Gefahr, wenn sich natürlich alle an die üblichen Verhaltensregeln halten." Offiziell vorgestellt werden soll die Aktion am Montag, heißt es. Dann könnten die ersten Schaufenster bereits gestaltet sein.

Mit der Aktion "Funkel-Fenster" waren in Lichtenstein im Landkreis Zwickau unbelegte Schaufenster mittels Requisiten und Lichtinstallationen inszeniert worden. In Summe waren es dank Sponsoren und Unterstützung des Freistaates statt der anfänglich fünf am Ende 60 Fenster an 21 Standorten geworden, sagte Dirk Grünig im Gespräch mit dem LTV Sachsen. (SZ/stl)

Weitere Nachrichten aus Riesa und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa