merken
Riesa

So laufen die virtuellen Riesaer Tanzwochen

In anderen Jahren kamen Tausende junge Menschen aus mehreren Kontinenten in die Stadt. 2020 muss es anders gehen.

In normalen Jahren brauchte er sich nicht sorgen, dass die Ränge in der Sachsenarena voll werden: Michael Wendt, Präsident des Tanzverbands IDO. 2020 laufen die Tanzwochen online.
In normalen Jahren brauchte er sich nicht sorgen, dass die Ränge in der Sachsenarena voll werden: Michael Wendt, Präsident des Tanzverbands IDO. 2020 laufen die Tanzwochen online. © Klaus-Dieter Brühl

Riesa. Junge Sportler aus Amerika, Asien, allen Ecken Europas kamen sonst jedes Jahr im Herbst nach Riesa und verliehen der Innenstadt für die Dauer der Tanzwochen internationales Flair. Wenig überraschend: Das ist in diesem Jahr 2020 durch die Corona-Vorschriften nicht möglich. Die Tanzwochen in der Sachsenarena hatten deshalb bereits im September abgesagt werden müssen.

Allerdings gibt es nun einen Ersatz, teilt die Stadt-Tochter FVG mit. Schließlich habe der Slogan „See you in Riesa“ sich schon seit 1997 als Marke im internationalen Tanzsport etabliert. Er unterstreicht eindrucksvoll, dass Riesa die "Tanzhauptstadt der Welt" sei, so FVG-Geschäftsführer John Jaeschke. Seit mehr als 20 Jahren sei Riesa nicht nur ein ausgezeichneter und gelobter Organisator gewesen, sondern auch liebevoller Gastgeber für jährlich mehr als 3.000 Tänzer aus allen Kontinenten.

Fahrrad
Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

"Auch wenn die großen Wettkämpfe in diesem Jahr nicht stattfinden können, wollen wir den tausenden Sportlern und Besuchern aus aller Welt unter dem Titel ‚Riesa 2020 Unlimited‘ dennoch ein Stück Riesa nach Hause bringen", sagt John Jaeschke.

In den vergangenen Wochen habe die International Dance Organization (IDO), die Stadtverwaltung Riesa sowie die FVG an der Umsetzung der virtuellen Alternative zu den Show- und Stepptanzweltmeisterschaften gearbeitet.

"An den jeweiligen eigentlichen Final-Samstagen der Weltmeisterschaften blicken wir auf zahlreiche emotionale Momente der vergangenen Jahre zurück. Zudem kommen zahlreiche Akteure der Tanz-Weltmeisterschaften vor und hinter den Kulissen zu Wort", so Jaeschke. "Unser Dank für die erfolgreiche Abbildung dieses Projektes geht vor allem an unseren Freund, den IDO-Präsidenten Michael Wendt, welcher die Fäden für dieses Projekt koordiniert hat", sagt der FVG-Geschäftsführer.

Weiterführende Artikel

Virtuelles Treffen statt Tanzwochen

Virtuelles Treffen statt Tanzwochen

Die Show- und Stepptanz-WM in der Arena fallen coronabedingt aus. Mit einem virtuellen Treffen sollen die Akteure dennoch an Riesa erinnern.

Am 21. (Showdance) und 28. November (Tapdance) 2020, jeweils ab 20 Uhr, wird die virtuelle Gala auf dem YouTube-Kanal sowie der Homepage der Sachsenarena Riesa online geschaltet. "Wir freuen uns neben zahlreichen internationalen Klicks auch auf viele Zuseher aus Riesa und Umgebung", sagt John Jaeschke. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa