merken
Riesa

80.000 Euro für Riesas Kultur und Sport

Gleich mehrere Träger können sich nach einem Beschluss der Stadträte über Unterstützung freuen.

Die Elblandphilharmonie - hier ein Auftritt beim Riesaer Neujahrskonzert - wird von Riesa im kommenden Jahr mit rund 52.000 Euro unterstützt.
Die Elblandphilharmonie - hier ein Auftritt beim Riesaer Neujahrskonzert - wird von Riesa im kommenden Jahr mit rund 52.000 Euro unterstützt. © KDB

Riesa. Die Riesaer Elblandphilharmonie wird im kommenden Jahr mit fast 52.000 Euro städtischen Geldern bezuschusst. Das hat der Ausschuss für Kultur, Schulen und Soziales in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen. Konkret ging es um den sogenannten Sitzgemeindeanteil, mit dem die Kommunen die Kulturförderung im Landkreis bezuschussen. Schon im Mai hatten die Ausschussmitglieder einen ebenso hohen Betrag für dieses Jahr genehmigt. 

Neben dem Gemeindeanteil für das Orchester wurde auch die kommunale Unterstützung für das Jahresprogramm 2021 der evangelischen Kirchgemeinde und die nächste Sommerakademie des Kulturfördervereins Riesa beschlossen. 

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

In einem weiteren Beschluss sprachen sich die Mitglieder des Ausschusses dafür aus, den VfL Riesa finanziell zu unterstützen. Der Sportverein nutzt schon seit 2006 die ehemalige Mittelschule an der Magdeburger Straße in Riesa-Weida für das Judotraining. Die Stadt übernimmt die Bewirtschaftungskosten der Halle in Höhe von 28.000 Euro. Der VfL Riesa hat laut Stadt etwa 330 Mitglieder, davon rund 160 Kinder und Jugendliche. Neben drei Kampfsportarten sind die Mitglieder unter anderem im Kinderbreitensport, Showtanz und Linedance organisiert. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa