SZ + Riesa
Merken

BA Riesa hofft auf kurzentschlossene Bewerber

Die Bildungseinrichtung kehrt langsam zur normalen Lehre zurück. Wegen Corona seien manche Abiturienten aber noch unsicher, sagt Katja Soyez.

Von Stefan Lehmann
 4 Min.
Teilen
Folgen
Blick auf den Campus der BA Riesa im Stadtteil Gröba.
Blick auf den Campus der BA Riesa im Stadtteil Gröba. © Lorenz Lenk

Riesa. Der Campus in Riesa-Gröba füllt sich langsam wieder mit Leben. Der Parkplatz ist fast voll, ein paar Studenten sitzen vor dem Laborgebäude in der Sonne. Katja Soyez lächelt, wenn sie davon erzählt. Monatelang war an der BA Riesa in erster Linie digitales Lehren und Lernen angesagt gewesen. Das funktionierte auch gut, erklärt die Professorin, die gleichzeitig an der Akademie für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. Aber der "Corona-Modus" bedeutete eben auch, dass fast kein studentisches Leben auf dem Campus stattfand.

Am 23. August begann das Wintersemester. "Die Lehrveranstaltungen aktuell finden in kleinen Teilen noch digital statt, weil wir dem Hygienekonzept Rechnung tragen müssen", erklärt Soyez. Abstandsregeln und 3G gelten abhängig von der Inzidenz auch an der BA. "Aber wir haben die Studenten zu uns geholt." Die Räume seien allesamt für hybride Lehre umgebaut worden. "Das heißt, in meinem Studiengang läuft gerade die Vorlesung Arbeitsrecht: Da steht die Rechtsanwältin also vor der Kamera, die Hälfte des Kurses sitzt im Raum und die andere Hälfte schaltet sich online zu."

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!