merken
Riesa

Bibliotheks-Chefin geht in den Ruhestand

Fast 38 Jahre lang begleitete Karin Proschwitz die Geschicke des Riesaer Hauses. Am Freitag wurde sie verabschiedet.

Karin Proschwitz verlässt nach mehr als 37 Jahren die Riesaer Bibliothek.
Karin Proschwitz verlässt nach mehr als 37 Jahren die Riesaer Bibliothek. © Sebastian Schultz

Riesa. Zum Abschied gab es einen Füller, eine Foto-Collage zur Erinnerung - und jede Menge Blumen: Die langjährige Riesaer Bibliotheks-Leiterin Karin Proschwitz ist am Freitag in den Ruhestand verabschiedet worden. "Fast 38 Jahre lang hat Frau Proschwitz das Schicksal der Bibliothek bestimmt", sagte FVG-Geschäftsführer John Jaeschke bei der Verabschiedung im Haus Poppitzer Platz. "Sie wird große Fußstapfen hinterlassen."

Wegen der Coronaregelungen konnte die Verabschiedung nur im verhältnismäßig kleinen Rahmen stattfinden. Zu Gast waren unter anderem der frühere FVG-Geschäftsführer Reiner Striegler und die Autorin Renate Preuß. Weitere Wegbegleiter richteten über Videobotschaften ihre guten Wünsche für den Ruhestand aus, darunter Vertreter der Literaturwerkstatt und Senioren aus dem Albert-Schweitzer-Haus, die trotz Lockdown mit Büchern versorgt werden konnten.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

In Proschwitz' Zeit als Bibliotheksleiterin fiel auch der Umzug ins Haus am Poppitzer Platz im Jahr 2007. Die Bibliotheken teilen sich heute das Gebäude mit dem Stadtmuseum. Dessen Leiterin Maritta Prätzel übernimmt zunächst die Gesamtleitung für das Haus, während Susan Bazylak Teamleiterin im Bibliotheksbereich wird. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa