merken
PLUS Riesa

Corona-Fälle in Riesaer Seniorenzentrum

Mehrere Mitarbeiterinnen und Bewohner wurden positiv getestet. Jetzt sollen weitere Tests folgen.

Das Azurit-Seniorenzentrum "Elbharmonie" in Riesa: Hier sind mehrere Mitarbeiter und Bewohner positiv auf Covid19 getestet worden.
Das Azurit-Seniorenzentrum "Elbharmonie" in Riesa: Hier sind mehrere Mitarbeiter und Bewohner positiv auf Covid19 getestet worden. © Sebastian Schultz

Riesa. Im Seniorenzentrum "Elbharmonie" in Riesa sind mehrere Mitarbeiterinnen und Bewohner positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden. Das bestätigt das Gesundheitsamt in Meißen auf Nachfrage.

Konkret sei ein Wohnbereich betroffen, positiv sei dort etwa die Hälfte der Bewohner und Mitarbeiter getestet worden. Wie viele Personen davon konkret betroffen sind und ob auch schwere Krankheitsverläufe verzeichnet wurden, teilte das Amt nicht mit. Es werde nun geplant, auch in den anderen Wohnbereichen zu testen. Die Leitung des von Azurit betriebenen Seniorenzentrums hat sich auf Nachfrage noch nicht zu dem Fall geäußert.

Weiterführende Artikel

Schönfeld wird zum Hotspot

Schönfeld wird zum Hotspot

Die Seniorenresidenz ist von einem starken Corona-Ausbruch betroffen. Über 70 Menschen wurden positiv getestet. Der Bürgermeister ist besorgt.

Das Haus an der Dr.-Scheider-Straße in Riesa ist nicht das einzige Heim in Riesa, das jüngst Corona-Fälle verzeichnete. "In einem weiteren Seniorenzentrum in Riesa gibt es einen positiven Fall einer Helferin", so das Gesundheitsamt. Um welches Heim es sich in diesem Fall handelt, teilte die Behörde am Montag nicht mit. In den vergangenen Wochen waren mehrere Pflege- und Senioreneinrichtungen von Corona-Fällen betroffen gewesen, zuletzt etwa ein Heim in Schönfeld. (SZ/stl)

Mehr zum Thema Riesa