SZ + Riesa
Merken

Eine Geschichte des Scheiterns

Binnen sechs Jahren misslingt der dritte Anlauf für ein neues Obdachlosenheim. Doch die Gründe bleiben im Dunkeln. Ein Kommentar.

Von Stefan Lehmann
 2 Min.
Teilen
Folgen
© Andreas Weihs

Die Suche nach einem neuen Objekt fürs Riesaer Obdachlosenheim war schon in den vergangenen Jahren eine Geschichte der Fehlschläge. Nun sieht alles danach aus, als würde auch der dritte Versuch scheitern. Die Gründe dafür bleiben zunächst nebulös. Dass Investor Markus Seifert, der das Gebäude auf dem Aropharmgelände angeboten hatte, so einen Rückzieher machen würde, war eher nicht abzusehen. Welche Rolle die hohen Baupreise gespielt haben mögen und welchen Anteil Seiferts Frust über den Politbetrieb im Stadtrat hatte, ist momentan nicht ganz klar.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!